Das war lecker - Süßkartoffelquiche mit Pinienkernen und Feta

Geschrieben in nur so, Cooking, Familie, Essensplanung von Anna am 16. February 2018

Gestern habe ich etwas Schlaues gemacht: Ich habe meine Mama eingeladen, uns nach der Arbeit zu besuchen und mit uns zu Abend zu essen. Das war deswegen schlau, weil sie letztendlich die Kinder beschäftigt hat, während ich gekocht habe. Sie selbst hat also ermöglicht, dass sie überhaupt Essen bekommt ;-)

Kochen, während ich mit beiden Mäusen allein zuhause bin, kann recht herausfordernd sein. Zumal mein In-der-Küche-Stehen gerade Elin offenbar als Aufforderung versteht, sich an mein Bein zu klammern oder lauthals kreischend darauf zu bestehen, auf den Arm genommen zu werden. Deswegen finde ich mich immer toll, wenn ich überhaupt koche (durchaus mit einem Repertoire an Gerichten, die quasi einhändig zubereitet werden können) und erst recht, wenn es etwas aufwendiger ist.

Das Rezept von gestern würde man gemeinhin vielleicht nicht als wirklich aufwendig bezeichnen, aber es sind halt mehr als drei Arbeitsschritte ;-) Das Ergebnis war auf jeden Fall ziemlich lecker. Daniel hat seit dem Essen ungefähr fünfmal erwähnt, dass es ja sehr gut geschmeckt habe - und Mama und ich fanden es auch super. Linus und Elin haben lieber nackte Nudeln gegessen, who cares? Immerhin hatten wir es gut (Und sie aus ihrer Sicht höchstwahrscheinlich auch. Ich mein, was gibt es besseres, als kalte Spaghetti ohne Soße mit den Fingern zu essen?…).

Ich habe kein tolles Foto (sprich: gar keins. Edit: crappy Mittagspausenresteessenbild, das ich erst aufgenommen hab, nachdem ich das Stück schon angefressen hatte) vom Essen, aber ein Rezept. Vielleicht hat ja jemand von euch einmal Lust auf eine leckere Quiche, die ja auch ganz unaufwendig ist :P Besonders gut schmeckt sie, wenn man sie mit lieben Gästen teilt.

IMG_20180216_122900552-600x800

Süßkartoffelquiche mit Pinienkernen und Feta

2 große Süßkartoffeln
2 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
Thymian
kleine Knoblauchzehe
250 g Mehl
125 g sehr kalte Butter
5 Eier
250 ml Sahne
3 El Pinienkerne
150 g Feta

Den Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit zwei EL Olivenöl, Pfeffer und Salz vermischen, 30 Minuten backen.

Für den Mürbeteig Mehl, sehr kalte Butter in kleinen Stückchen, 2 Prisen Salz und 1 Ei rasch zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu trocken wird, ganz wenig sehr kaltes Wasser dazugeben. Den Teig in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen (oder auf den Balkon, wenn es da grad kalt genug ist ;-). Inzwischen die Ofentemperatur auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) reduzieren.

Eine Tarteform (23 cm ø) einfetten. Den Teig zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen. An den Seiten andrücken und überstehenden Teig abschneiden. 4 Eier, Sahne, und die geschälte und gepresste Knoblauchzehe verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Feta klein würfeln. Eierguss auf den Tarteboden gießen, Süßkartoffelwürfel und Feta darüberstreuen. Quiche auf einem Gitter auf unterster Schiene 40 Minuten backen (und nach 25 Minuten Pinienkerne darüberstreuen). Herausnehmen und genießen.

Dazu passt sicher ein frischer grüner Salat ganz hervorragend. Falls man noch Zeit hat ;-)

Unsere Woche

Montag

IMG_20170522_102842052-600x800

Nach der Kitawegbringfahrradtour sind Elin und ich vormittags auf einem netten Spielplatz. Ihr hätte auch einfach nur ne Wiese mit ner Kiefer drauf gereicht.

IMG_20170522_102826009-600x800

Dienstag

IMG_20170523_155016079-600x800

Den sehr warmen Nachmittag verbringen wir unspektakulär und deswegen ganz wundervoll bei meiner Mama auf der Terrasse. Am schönsten: Mit Tee und Kuchen während des Gewitterschauers unter dem Glasdach sitzen und dem Geprassel lauschen. Regen auf heißen Wegeplatten riecht so gut! Linus hat übrigens ein neues Lieblingsbuch:

IMG_20170523_170555617-600x800

von “Max und Moritz” ist er ganz fasziniert.

IMG_20170523_171226860-600x800

Mittwoch machen Lisa, Marie, Elin und ich eine Radtour. Achtung: die Müttermafia ist jetzt mit Fahrradanhängern unterwegs! Beim Cafe Soleado kehren wir ein und es ist sehr nett. Lecker, nicht zu teuer und direkt auf unserem Weg gelegen. Und die Babys machen auch ganz gut mit :-) Nachmittags basteln Linus und ich Geburtstagskarten für Nala und Milla. Mit viiiiel Glitzer.

Donnerstag
Leider ist Elin über Nacht ziemlich krank geworden. Daniel und Linus machen zum Frühstück pancakes, das hebt meine müde Mutterlaune beträchtlich. Elins Erkältung hat sich ziemlich ausgewachsen, so dass ich jetzt ein fieberndes, hustendes und schnupfendes Baby im Tragetuch mit mir rumtrage. Trotzdem machen wir einen ausgedehnten Rundspaziergang durch Barmbek (zumal Tragetuch und frische Luft meiner Meinung nach bei sowas eh das Beste sind): Wir zeigen Daniel und Linus nochmal den schönen Spielplatz, wo Linus sogar ganz allein Seilbahn fährt! Zu Mittag essen wir im Morgenland, wo wir draußen sitzen und es wie immer sehr, sehr lecker und freundlich ist. Wieder mal genieße ich es, in Barmbek zu wohnen. Gerade im Sommer ist es wirklich schön hier - wir können hier so herrlich in den Tag leben. Nach dem Essen gehen wir noch am Museumsanleger Steine in den Osterbekkanal schmeißen. Wie man das halt so macht. Abends höre ich die Mauersegler schreien und weiß jetzt schon, dass ich die ganz furchtbar vermissen werde, wenn ich irgendwann einmal nicht mehr hier wohnen werde.

Freitag… erlebe ich den bis Dato schnellsten Kinderarztbesuch ever. Die Praxis ist so leer, dass ich frage, ob sie wirklich aufhaben! Die Kinderkrankenschwester klopft als Antwort auf Holz ;-) Elin hat zum Glück nichts Schlimmes. Linus informiert den Arzt auch noch darüber, dass sie ja jetzt Zähne kriegt und wenn man “ganz vorsichtig unten mit dem Finger fühlt, ist da so was spitziges!” Nachmittags fahren wir zusammen mit meinen Schwiegereltern zum Geburtstagsfest der Zwillingscousinen und Linus spielt so viel mit den ganzen großen Kindern, dass es mich wundert, dass er nicht zusammenbricht. Daniel kommt auch noch nach und es ist einfach schön.

Samstag:
Die Nacht war kurz. Elins Fieber ist wieder da :( Aber den Morgenspaziergang im Tragetuch genießt sie. Für uns fallen dabei Brötchen und Erdbeeren ab. Wieder ist herrlichstes Wetter. Wir steuern den nächsten Nachbarschaftsspielplatz an, mit extra viel Schatten. Bis wir tatsächlich losgegangen und dann angekommen sind, sind mir bestimmt 15 neue graue Haare gewachsen. Daniel und ich beglückwünschen uns auf dem Spielplatz gegenseitig zum Erreichen des Ziels, ohne wegen Linus’ Eskapaden ausgerastet zu sein ;-) Erst einmal dort, ist es aber sehr schön. Am frühen Abend fahren wir mit den Rädern zu meinen Eltern und genießen den sommerlichen Abend mit lieben Menschen und leckerem Essen:

IMG_20170527_190521404-600x800
IMG_20170527_190529911-600x800
IMG_20170527_215836887-600x800

Linus findet das Feuer und seine Fackel am besten.

IMG_20170527_215712328-800x600

Total müde schläft er gegen kurz vor elf im Anhänger ein. Elin… Na ja…

IMG_20170527_231809850-800x600

Sonntag
Flohmarkt am Museum der Arbeit. Eine Affenhitze. Pommes, ein Spielzeugfund sowie zwei Karusselfahrten für Linus und Bücherfunde für Daniel und mich halten uns bei Laune.

IMG_20170528_142537645-600x800

Danach laufen wir die Fuhle hoch

IMG_20170528_150228116-600x800
IMG_20170528_151210276-600x800

, zum Eisessen. Es gibt dort einen kleinen Pavillon an der Ecke zur Emil-Janßen-Straße, in dem es wirklich superleckeres Eis gibt. Ich finde, der Weg an mehreren Eiscafés vorbei hierher lohnt sich sehr. Hier kann man nett sitzen, geschmacklich ist das Eis echt prima und die Preise sind fair. Außerdem gibts Snickerseis…

IMG_20170528_152028683-800x600

Auf dem Rückweg noch mal schnell auf den Spielplatz am Schwalbenplatz, zuhause Baden für Linus und Kumpir für alle zum Abendbrot.

IMG_20170528_193031700-600x800

Immer noch sehr zu empfehlen!

Ein schöner Tag

Geschrieben in Baking, 100 Gründe für Hamburg, Cooking, Eating, Familie, Natur, Linus, Elin von Anna am 27. April 2017
IMG_20170427_104052818-800x600
IMG_20170427_104112193-800x600

Ein Vormittagsspaziergang im Herzenswald. Auch im Frühling einfach zauberhaft! Uns sind ein Feldhase und, ziemlich nah dran, ein Rehbock begegnet. Auch freundliche Radfahrer, viele, viele Buschwindröschen und noch mehr Frühlingsgrün. Hier kann meine Seele so richtig auftanken. Und meine Begleitung war einfach zum Knutschen!

IMG_20170427_111311-800x869

Danach habe ich in Berne fürs Abendessen eingekauft und danach das gesündeste Mittagessen ever genossen. Zum Ausgleich habe ich später im Auto ne Möhre geknabbert. Außerdem ist das Detoxtee. Also.

IMG_20170427_124514382-600x800

Elin ließ sich sehr gerne mit einem Löffel abspeisen. Seit zwei Tagen sitzt sie stolz wie Bolle richtig mit am Tisch! Diese neuen, ungeahnten Möglichkeiten!

IMG_20170427_124721600_HDR-600x800
IMG_20170427_124736834_HDR-600x800
IMG_20170427_124747995-600x800

Ein bisschen NDR Kultur im Auto vor der Kita hören, während das Baby schläft und die Abholzeit noch nicht gekommen ist, war auch schön. Mein Ausgleich zu den ewigen Kinderhörspielen :-)

IMG_20170427_193435_967-800x800

Backen mit Linus, bevor Oma Gisi zu Besuch kommt und vorliest, Ball spielt und die Hängematte im Garten mit aufbaut. So kann ich später auch in Ruhe schnell Abendessen kochen. Klingt paradox, aber ich wette, so einige Eltern verstehen mich… Pasta mit grünem Spargel in Limettensahnesauce, getoppt von Parmaschinken. Supereinfach, superschnell, superlecker!

Die Muffins haben wir nach diesem Rezept gebacken und sie sind sehr lecker und prima fluffig geworden. Das Rezept kommt auf jeden Fall in den Wiederholungsordner :-) Ging vielleicht nicht ganz so schnell wie später das Abendbrot, aber es macht trotz aller Geduldsprobenmomente auch einfach Spaß, mit Linus zu backen. Wir sind schon ein eingespieltes Team!

IMG_20170427_154237180-800x600

Ja, heute war einfach ein schöner Tag. Das wollte ich gern hier festhalten :-)

Frühling, in echt, jetzt!

Geschrieben in Daniel, Cooking, Eating, Freunde, Natur, Baby, Linus, Elin, Gutes von Anna am 16. March 2017
IMG_0745b

Heute habe ich Linus mit dem Fahrrad von der Kita abgeholt und bin auf dem Rückweg ohne Jacke gefahren! Und das Verdeck des Anhängers war auch offen. Immer, wenn ich mich während des Hinwegs nach hinten umgedreht hab, um den Zustand des Babys zu checken, hat Elin mich fröhlich angelächelt. Später hatte sie nur noch Augen für Linus, bis sie schließlich eingeschlafen ist. Im Kleingartengelände, durch das wir gefahren sind, haben die Kleingärtner fleißig gewerkelt, an einer Stelle des Weges duftete es nach einer Angrillparty, am Ufer der Osterbek blühten Blausternchen und einmal kreuzte sogar ein Kohlweißling unseren Weg. Ich hatte so ein richtiges Frühlingsglücksgefühl im Bauch.

IMG_0748b

Da passte es ganz wunderbar, dass Moni und Klara tatsächlich meiner spontanen Einladung gefolgt sind und den Nachmittag mit uns auf der Wiese hinter dem Haus verbracht haben. Während wir noch auf sie warteten, hatte ich beim In-den-Himmel-Gucken nicht nur einen frechen Fotostörenfried im Bild, sondern konnte auch erkennen, dass die Bäume schon ernsthaft herumknospen. Elin hat derweil sehr konzentriert versucht, die Wickeltasche zu kapern.

IMG_0740ab
IMG_0743b
IMG_0741ab

Jetzt bin ich so ganz wohlig-müde von all der frischen Luft und Sonne heute. So müde war ich, dass ich zu blöd war, Spaghetti aglio e olio zu machen, ohne den Knoblauch anzusengeln. Ist ja auch ein wahrhaft kompliziertes Rezept. Zum Glück kam Daniel grad nach Hause und hat nochmal von vorn angefangen, mein Retter ;-)

IMG_0750b

Bevor ich ins Bett schlüpfe, wollte ich euch mit ein paar Bildern an unserem schönen Nachmittag teilhaben lassen. Erkennt ihr auch das Lagerfeuer, das Klara und Linus gebaut haben? Und leuchten Klaras Haare nicht ganz herrlich vor dem Frühlingsgrün?

IMG_0751b
IMG_0752b

Weihnachten zu viert

Geschrieben in Daniel, Crafting, Cooking, Eating, Familie, Linus, Elin von Anna am 15. January 2017
DSC07588b

Heiligabend bei uns zuhause, “nur” wir vier. Mit Weihnachtsmusik, Geschenkpapier mit Fingerfarbe bedrucken, Kerzenschein, Glitzersternen und zu Fuß zur Kirche gehen. Geschenke auspacken, gaaanz lange wach bleiben und spielen und ein köstliches Weihnachtsessen. Mein Highlight: In Schlumpiklamotten feiern, weil man ja ganz für sich ist!

DSC07590b
DSC07607b

Ein trubelig-gemütlicher erster Weihnachtstag mit meiner Familie. Zum Essen haben wir eine leckere Kürbistarte mit Yufkateig und Schafkäse sowie eine Maronencremesuppe beigetragen. Wobei ich die Rezepte ausgesucht und dafür eingekauft habe und Daniel gekocht :)

DSC07615b
DSC07621b

Elin hatte ihr von mir gestricktes Weihnachtskleidchen an. Das hatte ich schon beginnen zu stricken, bevor ich überhaupt wusste, dass ich schwanger war, weil ich es so schön fand. Als ich dann wusste, dass ein Baby auf dem Weg war, hab ich immer gesagt: “Und wenn es ein Junge wird, muss er es trotzdem Weihnachten tragen!” :-) Nun passte es meinem Mädchen zu Weihnachten perfekt.

DSC07616b
DSC07619b
DSC07635b
DSC07629b

Deshalb hat sie es am nächsten Tag für den Besuch bei Omi und Opi auch gleich noch einmal angezogen.

IMG_0375b
IMG_0392b

Schöne Tage waren das!

DSC07644b
IMG_0383b
IMG_0388b

Details zum Kleid gibt es hier.
Und zu Annes Schal aus weichestem Alpakka-Seide-Garn, der Wilson Wrap nach einer kostenlosen Anleitung gestrickt, hier.

Im November…

Geschrieben in Pfadfinder, Daniel, Crafting, Reading, Cooking, Eating, Familie, Freunde, Natur, Baby, Linus, Elin von Anna am 30. November 2016

… haben wir viel Zeit bei meinen Eltern verbracht und natürlich ganz viel gespielt

IMG_0109b

…gab es Schnee!

IMG_0135b

… und wunderschöne Herbstsonnentage

IMG_0211b

… hat Elin ganz viel gestrampelt, gelächelt und erzählt.

IMG_0244b
IMG_0245b

…Aber auch die ersten Fiebertage und -nächte
durchgestanden - und wir allgemein so manche Krankheit.

IMG_20161128_102331594

… haben wir leckere Sachen gegessen. Dieses Rezept für Gebratene Penne mit Rotkohl, Birne und Salsiccia kann ich euch sehr empfehlen! Auch die herzhaft-würzigen Bratäpfel waren köstlich, dazu haben wir Kartoffelspalten aus dem Ofen gegessen.

IMG_0111b

…hat Linus mit Oma und Opa einen Ausflug ins Museum für Hamburgische Geschichte gemacht.

… habe ich viel dieses sehr amüsante Hörbuch gehört: Der Pfau von Isabel Bogdan, gelesen von Christoph Maria Herbst.

… durfte ich Emilys Taufkerze gestalten und sie bei ihrer sehr schönen Tauffeier als Patin begleiten

IMG_20161130_120412

… wurde ein Adventskalender für Linus erdacht und gebastelt

IMG_20161130_120317

…waren wir bei zwei Laternenfesten direkt hintereinander :)

IMG_20161121_111411

…hat Linus bei seinem Patenonkel Jan Kekse gebacken

IMG_20161126_144023417

…war es ganz schön kalt! Also hab ich für Elin das hier gestrickt:

IMG_20161129_154210832

…hat Daniel ein Pfadiwochenende mit einem bewegenden Abschied erlebt.

… und noch einiges mehr. Was habt ihr denn so gemacht?

« vorige Seitenächste Seite »