2017

Offensichtlich ist es schon vier Jahre her, dass ich hier einen “richtigen” Jahresrückblick geschrieben hab. Ich glaube, das lag daran, dass ich mir als Thema für meine Rückschau gern die Dinge genommen hab, die ich in dem betreffenden Jahr das allererste Mal gemacht habe. Und das waren seit Linus’ Geburt einfach so unfassbar viele! Das scheint mich überfordert zu haben ;-)

Heute aber hab ich Lust, noch einmal auf das vergangene Jahr zurückzuschauen. Mal gucken, was ich 2017 so alles das allererste Mal getan oder erlebt habe :-)

Ich habe das erste Mal…
… Eva im Brautkleid gesehen. Und natürlich gleich ein Foto gemacht. Habt ihr mich im Spiegel entdeckt?

IMG_0544bb

… einen Anruf bekommen, in dem Lisa mir mitteilte, dass ich Tante geworden bin! Passenderweise während meines eigenen Rückbildungskurses (den ich übrigens zusammen mit Elin gemacht habe und sehr geliebt habe). Das war vielleicht aufregend! So eine Nichte ist schon was Tolles :-)

IMG_1597b

… und natürlich war 2017 das Jahr der Mama-Baby-Dates mit Lisa und Marie :-)

IMG_20171008_140207180-600x800

… in der Sternwarte Bergedorf gebruncht, zusammen mit Daniels Eltern. Das war unser Weihnachtsgeschenk an die beiden. Der Brunch dort ist wirklich sehr zu empfehlen, wenn man sich einmal etwas gönnen möchte :-) Das Café ist wunderschön und das Essen köstlich.

… Linus’ dritten Geburtstag gefeiert.

IMG_0556b

… einen Wochenendtrip nur mit Klara (und Moni und Elin, hihi) nach Boltenhagen gemacht.

IMG_0615b
IMG_0584b

Und weil ich wohl so von unserem Ferienhäuschen geschwärmt hatte, hatte ich das große Glück, bald direkt noch einmal hinfahren zu können. Zu meinem ersten Urlaub allein mit meinen Eltern und Kindern.

IMG_20170322_071509650
IMG_20170322_072827101

…. und einen Kinderausflug zum Flughafen.

IMG_0646b

eine Eule in die Kita gebracht.
… das Feuerwehrmuseum in Norderstedt besucht. Ich glaube, das war eins von Linus’ Jahreshighlights. Wenn ich mich richtig erinnere, hat er seine Großeltern seitdem zweimal dazu gebracht, nochmal mit ihm dorthin zu fahren :D

IMG_0727a

… einen Reisepass für Elin ausstellen lassen.
… für eine Frühlingswoche auf Mallorca gepackt. Was noch so einige erste Male bot: Das erste Mal mit Kind/ern fliegen, das erste Mal diese wunderschöne Insel besuchen, das erste Mal “Sommerurlaub” im März z.B. Diese Reise war nach den zum Teil sehr anstrengenden Wintermonaten sehr sehr nötig und einfach traumhaft. Sie hat uns ganz viel Sonnenlicht und Seelenfreude tanken lassen.

DSC08423b

….den Geburtstag meines Patenkinds Emily gefeiert.

…Besuch von meiner Freundin Elli mit ihrem Sohn Henrik bekommen. Den hatte ich bis dahin nur einmal sehr versteckt kennenlernen dürfen:

DSC06467b

… zusammen mit meiner Tante Claudia einen Ausflug zu Hagenbecks gemacht. Das war ein sehr schöner, sonniger Tag :-) Daniel, Elin und Linus waren natürlich auch mit.

… Daniel direkt nach der Arbeit zu einem Spielplatzpicknickabendbrot abgefangen.

IMG_20170517_181429363-800x600
IMG_20170517_181452221-800x600

… den 60. Geburtstag meiner Tante in Nordhorn gefeiert, mit einem wunderbaren Familienwochenende.

IMG_20170514_114323532-600x800

… das zoologische Museum Hamburg besucht.

IMG_20170603_151025483-600x800
IMG_20170603_152111778-600x800

… im spajz gegessen. Etwas, das ich dieses Jahr unbedingt öfter machen sollte.

IMG_20170609_120731191-600x800
IMG_20170609_120911316-600x800

… ebenfalls zum ersten Mal getestet und für absolut wiederholungsbedürftig befunden: Die Eiskantine

IMG_20170519_122053985-600x800
IMG_20170519_114716381-800x600

…eine Einladung für Elins Taufe entworfen (und dann glatt bei der ersten Bestellung das DATUM vergessen! Oh Mann.)

IMG_20170607_121450188-800x600

… mit Linus und Elin zusammen meine Großtante Moni besucht

… mit elf Leuten eine Woche Urlaub in einem Ferienhaus mit nur einem Klo gemacht ;-)
Das war - ganz nebenbei - auch der erste Familienurlaub mit Elin und Marie.

IMG_1807b

… eine Fledermaus in meinem Ferienhaus gefunden

IMG_2189b

… mit Elin das Auto in die Autowerkstatt gebracht und danach meine Tante Claudia in ihrem wunderschönen Garten besucht.

IMG_20170825_120903806-600x800
IMG_20170825_121135251-600x800
IMG_20170825_121401640-600x800

… für alle meine Geburtstagsgäste einfach mal Pizza beim Italiener besorgen lassen.

… meine Freundin Kerstin in ihrer Wohnung in der Schanze besucht

… Papas Geburtstag im Singin’ Tapas gefeiert, mit Regenmusik auf dem Dach der überdachten Terrasse

… Eva und Tim zur Hochzeit gratuliert

IMG_20170831_123059741-600x800

… und zwar gleich zweimal ;-)

IMG_20170901_152653809-600x800

Sehen sie nicht toll aus?

… festgestellt, dass Lichtschalter im Kopfteil eines Hotelbetts eher doof sind. Aus Gründen.

IMG_20170901_121057544-600x800

… das spanische Festland besucht. Und durfte da wundervolle zwei Wochen mit meinen drei Lieblingsmenschen verbringen, an einem himmlisch friedlichen Ort.

DSC09821b
IMG_2374b
IMG_2382b
IMG_2398b
IMG_2442b
IMG_2664b

… zwei Kinder von unseren Superbabysittern (a.k.a Oma und Opa) betreuen lassen, um gemeinsam mit Daniel auf Melanies Geburtstagsparty zu gehen.

… Und weil das so gut geklappt hat, kam dann schon das nächste Erste Mal: Daniel und ich haben gemeinsam ein Konzert in der Elbphilharmonie besucht. Davon gibt es leider kein Foto. Aber ich kann euch versichern: Wir sahen toll aus! ;-) Und das Konzert war ganz wundervoll.

… ein Wochenende mit Lisa und Eva in Hahnenklee verbracht. Und so schön fanden wir es im Harz, dass wir unsere Familie gern dorthin zum nächsten Familienurlaub hinlocken wollen.

IMG_2817b
IMG_2824b
IMG_2839b
IMG_2848b
IMG_2877b
IMG_2880b

… mit Linus (und Elin im Schlepptau) in der Kita eine Laterne gebastelt. Wer das ohne Stresspickel schafft, ist gut ;-)

IMG_20171010_170726804-600x800
IMG_20171010_171748581-600x800

… mit Freunden einen privaten Laternenumzug organisiert.

… an einem gar köstlichen Thanksgiving-Essen bei meinen Pateneltern teilgenommen. War das lecker! Wir haben den Pumpkin Pie beigesteuert.

… das tolle Café Entenwerder 1 besucht.

IMG_20171029_133534108-600x800
IMG_2920b
IMG_2934b
IMG_2954b

…den coolen Spielplatz in der Hafencity getestet. Hier müssen wir unbedingt nochmal bei wärmeren Wetter hin.

IMG_20171117_141707130-600x800
IMG_20171117_135415332-600x800
IMG_20171117_143543805-600x800

… Linus bei einem Ikea-Besuch auf seinen Wunsch im Smaland abgegeben. Und Elin, statt sie im Bollerwagen zu ziehen, diesen schieben lassen.

IMG_20171116_183503241-600x800

… noch ein für mich neues Café entdeckt: das pantarin in Barmbek
Hier habe ich mir mehrmals nach meinem Rückbildungskurs leckere Panini gekauft. Aber auch das Frühstück und der Kuchen sind zu empfehlen.

IMG_20171019_105230242-600x800

… Klara bei ihrer Firmung begleitet. Und später mit Linus die Tulpenzwiebeln eingepflanzt, die wir als Gastgeschenk bekommen haben.

IMG_2796b

Dazu kamen viele weitere erste Male, und natürlich viele, viele nicht erste Male, die das letzte Jahr ebenfalls zu einem reichgefüllten gemacht haben. Ich freue mich schon auf das vor uns liegende, auch wenn es jetzt noch so einige unbekannte “weiße Flecken” aufweist, die mich im Moment noch etwas unruhig machen. Aber das wird schon!

Willkommen Dezember!

Geschrieben in Crafting, Familie, Natur, Linus, Elin, Gutes von Anna am 01. December 2017

Ich hoffe, du wirst ein schöner Monat :-)

Eigentlich hast du heute schon ganz vielversprechend angefangen:
Mit einem Linus, der sich nach zwei Tagen Vorfreude (so lange hing der Adventskalender bereits) morgens beim Auspacken des ersten Päckchens sehr über “Horst, die Hüpfknete” gefreut hat.

IMG_20171201_202232-800x535

Mit einem Spaziergang, eher aus Vernunftsgründen gestartet, weil Elin und ich im Moment wirklich zu wenig draußen sind. Und der mir dann viele kleine Glücksmomente beschert hat. Zum Beispiel, weil ich Elins Kinderwagen endlich winteradäquat ausgestattet habe und sie dann auch wirklich schnell in ihrer Kuschelhöhle eingeschlafen ist. Und weil ich zwei superniedliche Eichhörnchen und ein Rotkehlchen von ganz Nahem betrachten konnte. Außerdem habe ich ein paar Erlen- und Weidenzweige und ein bisschen Efeu gesammelt, woraus ich später einen schönen, schnellen Winterkranz gewunden habe. Da haben die vielen Weihnachtshefte aus meiner Living at home-Sammlung, die ich in den letzten Tagen durchgeblättert hatte, wohl ein paar inspirative Samenkörnchen gelegt:

IMG_20171201_124411701-800x1066

Auch ein leckerer Mittagssnack war für mich drin und dann habe ich noch die ersten bestellten Weihnachtsgeschenkebücher in unserem tollen Buchladen um die Ecke gekauft. Ich lieeebe das!

Zwar lief heute auch einiges anders als gedacht (Zum Beispiel Elins Eingewöhnung - wir haben nämlich heute mangels anwesender Bezugserzieherinnen gemeinsam eine Stunde in der Krippe verbracht, anstatt dass Elin dort ohne mich blieb - oder Linus’ Adventsbasteln in der Kita. Ich hatte extra die Omi engagiert, mitzukommen, aber als wir dann da waren, wollte er eigentlich nur ein Stück Kuchen essen und nach hause fahren. Na ja gut.), aber trotzdem war es für mich wirklich ein guter Tag. Auch wenn ich jetzt total erschossen bin und auch nix dagegen gehabt hätte, ab halb acht nur noch im Sessel vor dem (nonexistenten) Kaminofen zu sitzen und Kakao zu schlürfen.

Stattdessen habe ich Linus und Elin dabei zugesehen, wie sie das Wohnzimmer mithilfe eines Wollknäuels auf ein neues Chaoslevel gehoben haben:

IMG_20171201_200039217-800x1066

Und mich beim Kinder-ins-Bett-bringen an meiner (Papier)Schnee(Flocken)Wehe erfreut, die nun unser Schlafzimmerfenster schmückt, nachdem mich vor ein paar Tagen ganz plötzlich der Schnipselwahn überkommen hatte.

IMG_20171201_201815-800x599

Jetzt hoffe ich, dass sich Elins Schlafgehuste gleich mit der ersten Tiefschlafphase wieder legt und es eine geruhsame Nacht wird. Schließlich haben wir noch so einiges vor mit dir, Dezember!

IMG_20171129_161617447-600x800
IMG_20171129_161802065-600x800

Diese Fotos stammen rein faktisch noch aus dem November, aber da sie unsere persönliche Weihnachtsmarktsaisoneröffnung dokumentieren, schummle ich sie hier mal zum Dezember dazu :-)

Random ramblings and nice things in November

Geschrieben in nur so, Daniel, Reading, Freunde, Watching, Linus, Elin von Anna am 15. November 2017

Daniel hat gerade eine Woche Urlaub. Dass wir hier alle mehr oder weniger erkältungsgeplagt sind, ist zwar nicht so schön, aber vieles andere.

IMG_20171105_121340305-800x600

Plätzchen haben wir sogar schon vor Daniels Urlaub gebacken

Allem voran, dass wir einfach zu zweit sind, den ganzen Tag. Das gibt selbst den Alltagsdingen so eine ganz andere Leichtigkeit. Zum Beispiel Linus zu dritt von der Kita abholen. Oder gestern, als ich mit Elin von der Eingewöhnung nach Hause kam und sie direkt einen laaangen Mittagsschlaf gemacht hat. Da haben wir uns einfach Pizza bestellt und es uns zusammen auf dem Sofa gemütlich gemacht, zwei Folgen Tatortreiniger geguckt, zusammen gelacht und es einfach nett gehabt. So mitten am Tag! Ganz ohne Kinder! Fast wie früher, nur mit mehr Wertschätzung für den Moment ;-)

IMG_20171111_162504378-800x600

Richtig schön waren auch die Laternenumzüge am Freitag in der Kita und am Samstag mit Freunden und der inzwischen schon ganz beträchtlichen Kinderschar - besonders gut natürlich, weil das Ganze mit viel Verpflegung einherging :-)

Heute waren wir zusammen mit Elin “shoppen” - wenn man das so nennen darf, wenn man unter zwei Stunden Zeit hat und vornehmlich Kinderunterhosen und -socken, Waschmittel und Deo kauft. Immerhin haben wir uns beide neue Jeans gekauft, und ich schwöre euch, so eine bequeme und noch dazu offensichtlich schmeichelnde Jeans hatte ich noch nie. Wenn mir das früher mal jemand gesagt hätte, dass es diesen Moment geben würde, wo ich mit neuer Jeans aus der Umkleidekabine komme und mich einfach nur richtig gut fühle, und hübsch, und sich dieser Eindruck im Gesichtsausdruck meines Mannes auch eindeutig widerspiegelt… :-) Noch dazu habe ich mir ganz spontan Hausschuhe gekauft. Ungelogen seit Jahren will ich gute Hausschuhe haben. Aber ich habe nie so recht das Richtige gefunden. Aber heute! Und wo? Im Reformhaus of all places! Insgesamt mag das für die meisten jetzt nicht sonderlich aufregend sein, aber ich freue mich einen Keks über diese wollig-warmen, hübschen Hausschuhe (und dass ich sie gleich noch mit einer kleinen Filzbrosche in Form einer Hummel aufpimpen konnte, was bei Daniel amüsiertes Augenrollen verursacht und bei mir Glücksgefühle hervorruft. Immer noch besser als Crocs mit Winnie-Puh-Ansteckern!).

IMG_20171101_170112_004

Hummeln sind hier gerade ganz en vogue…

Kurz bevor wir dann Linus abgeholt haben, bin ich schnell noch in die Bücherhalle reingehuscht und habe ein Vorlesebuch für Linus ausgeliehen - Der kleine Ritter Trenk und der Große Gefährliche. Verratet ihm nicht, dass das Buch erst ab sechs ist, wir sind schon bei Kapitel 12 oder so… Und für mich auch zwei Bücher, dieses hier von J.K. Rowling hat mich so angelacht und bisher hält es auch genau, was ihr Name mir persönlich verspricht: Einfach ein verdammt gut geschriebenes Buch. Das Thema würde mich ja ehrlich gesagt sonst nicht so locken, aber ich habe heute Daniel schon drei Sätze vorlesen müssen, weil ich sie so gelungen fand und hatte so ein kribbeliges Bedürfnis, sie zu unterstreichen, einfach nur, weil ich sie gut fand. Hab ich natürlich nicht gemacht. Bücherhallenbuch und so. Obwohl mir ja mein Literaturstudium meine persönliche Aversion, in Bücher “reinzumalen”, gründlich ausgetrieben hat. Nachdem mich in letzter Zeit kein Buch so recht zufriedenstellen konnte, mag ich das gerade gern lesen. Und das ist ja irgendwie die Hauptsache bei Büchern.

Elin macht ihre Eingewöhnung klasse mit und war heute auch so gut drauf nach ihrer Zeit in der Kita, einfach zu niedlich. Ich habe während meiner Wartezeit im Kitafoyer die Fäden des Babyjäckchens vernäht und sogar die Knöpfe schon angenäht. Wie Steffi meinte: Schon praktisch, so eine Eingewöhnung ;-)

IMG_20171102_154325098-600x800

Ich gebe zu, mein Post heute hat nicht recht Hand und Fuß, aber was solls. Vielleicht hilft er mir später einmal, mich an die netten Stunden zurückzuerinnern, mit Eclairs und Puppenmützenstricken (nach Größenberechnungshilfe meines mathematisch klar begabteren Mannes), Vorlesezeiten, gemütlichen Nachmittagen zu viert und geteilter Kopfhörer mit schöner Musik beim Kinder-in-den-Schlaf-Begleiten.

In Erinnerungen schwelgen: ein schwedischer Bilderreigen

Geschrieben in Daniel, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 28. October 2017
IMG_2152b
IMG_2196b
IMG_2160b

Gefühlt schon eine Ewigkeit ist vergangen, seit wir diesen Sommer in Schweden waren. Im Juli hatte ich ja von unserer ersten Woche geschrieben, und im September unsere Tage in Göteborg protokolliert.

IMG_2146b
IMG_2098b

Und heute, an diesem nassgraustürmischen Gerade-noch-Oktober-Tag hab ich plötzlich Lust bekommen, endlich auch einige viele Fotos unserer zweiten Woche zu zeigen. Wir waren in Torarp am See Bolmen, so richtig mitten auf dem Land.

DSC09079b

Hier schauen meine drei Süßen gerade einer Ballenpresse in Aktion zu. Sehr spannend!

Letztlich sind wir dort gelandet, weil wir einen Ort gesucht hatten, der ungefähr zwischen Göteborg und dem Fährhafen in Helsingborg liegt. Und dieses Suchkriterium hat uns hierher geführt:

IMG_2000b
IMG_2029b
IMG_2026b

Was für ein Glück!

IMG_2046b
IMG_2049b
IMG_2057b

Was wir gemacht haben: Spaziergänge rund um “unser” Haus. Zum Beispiel ganz bis zur Spitze einer langgezogenen Landzunge in den See hinein.

IMG_2086b
IMG_2126b
IMG_2123b
IMG_2128b
IMG_2132b

Linus ist superviel selbst gelaufen, am liebsten, in dem er mit Daniel oder mir Wettrennen gemacht hat:

DSC09089b

Hier angelt er gerade Stockfisch, ist ja klar.

DSC09092b

Außerdem haben wir unser Häuschen genossen, das mit sehr viel Liebe und historischen Details eingerichtet war und wirklich eine Seele hatte. Besonders gerührt haben mich die Fotos der Familie, die das Haus wohl gebaut hat.

IMG_2188b
IMG_2162b
IMG_2157b
IMG_2168b
IMG_2158b

Im Haus lagen viele Flyer und Broschüren mit Ausflugstipps aus. Unsere Vermieterin hatte auf einer Karte auch ein empfehlenswertes Fischrestaurant markiert. An unserem letzten Tag, einem sehr, sehr verregneten Freitag, machten wir uns dahin zum Mittagessen auf. Oh, das war lecker!

IMG_2199b

Und schon auch besonders cool, wenn man weiß, dass der Fisch aus dem See direkt nebenan stammt! Falls ihr mal in der Gegend seid: Tiraholms fisk kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Linus war übrigens ganz fasziniert von den Aalbecken.

Ich glaube, dort fanden wir auch in einem Regal mit Flyern und Broschüren ein kleines Heftchen, einen Genussreiseführer durch die Region. Und da es wirklich fieses Wetter war, haben wir uns dann gleich mal ein Café in annehmbarer Entfernung rausgesucht :-) Ohhh, es war ein Traum! Ein Café in einem Gewächshaus, mit wunderbarem Kuchen, einer Herde von Schaukelpferden, Bücherregal und Gesellschaftsspielen, wo wir es uns ewig lange gutgehen ließen, während der Regen aufs Dach prasselte. Aber bestimmt ist es auch bei Sonnenschein schön dort ;-) Bäckhästens Bageri & Café

IMG_2204b
IMG_2216b
DSC09132b
IMG_2209b
IMG_2217b
IMG_2221b

Danach, auf dem Weg nach Hause, haben wir noch einen Spaziergang in einem Naturschutzgebiet gemacht, in dem ein kleiner Wanderpfad durch einen Wald führt, der vor einigen Jahren durch einen Sturm stark beschädigt wurde.

IMG_2225b
DSC09143b

Sehr eindrucksvoll, die umgestürzten, großen Bäume, die da mitten im Wald einfach abgeknickt worden waren. Nach dem ganzen Drinnensitzen und Essen war das ein wunderbarer Abschluss, auch, weil das genau so ein kleiner, wilder Wanderpfad war, wie ich sie schon als Kind in Schweden so geliebt habe.

DSC09144b
IMG_2240b

Ach, wir hatten es so schön!

DSC09156b

15 Tage in Katalonien

Geschrieben in Daniel, Familie, Travelling, Linus, Elin, Gutes von Anna am 03. October 2017

Einfach nur schön war es. Elternzeiturlaub. Zeit zum Durchatmen und Beisammensein. Genau richtig. Hier die ersten 15 Bilder.

IMG_2463b

Im Kloster Santes Creus

IMG_2491b

Auf “unserer” Finca.

IMG_2514b
IMG_2540b

Abendspaziergang im wunderhübschen Altafulla

IMG_2552b

Strandspaß

IMG_2573b

Unsere Aussicht. Zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Traum.

IMG_2580b
IMG_2633b

Und auch sonst hatten wir es schön :-)

IMG_2584b

Eine kleine Wandertour an Daniels Geburtstag.

IMG_2662b
IMG_2670b
IMG_2672b

Unser erster Ausflugstag nach Barcelona

IMG_2683b

Sogar mit Museumsbesuch!

IMG_2742b

Audioguide der Sagrada familia oder doch Ritter Trenk? :-)

IMG_2756b

Spielplatzaussicht auf katalanische Art.

Es war einmal…in Göteborg

Geschrieben in Daniel, Familie, Travelling, Linus, Elin, Gutes von Anna am 07. September 2017

Ein Juniwochenende zu viert in Göteborg. Was uns besonders gut gefallen hat (und sicher auch in fast allen anderen Monaten möglich ist):

DSC09025b

Unser Hostel. Supersauber, irgendwie herrlich Oldschool, gutes Frühstück, ruhig gelegen. All in all, so wie auf der Website beschrieben, ist es auch :-) Wir hatten, weil sehr spontan gebucht und nix anderes mehr frei, ein Vierbettzimmer, aber mit Baby und Kleinkind hätte sicher auch ein Zweibettzimmer plus Reisebettchen super funktioniert. Die Straßenbahnhaltestelle ist in unter 5 Minuten zu Fuß erreichbar und dann ist man in 10 Minuten mitten in der Stadt.

IMG_1879b

Linus hätte es sicher nicht gestört, wenn die Fahrt länger gedauert hätte. Mich auch nicht, ich fand es sehr gemütlich und entspannt, so durch die ganze Stadt zu cruisen und einfach aus dem Fenster zu schauen.

IMG_1891b

Die Brunnen:

IMG_1858b
DSC09050b
IMG_1912b

Der Kaffee. Irgendwo habe ich gelesen, dass Göteborg die schwedische Stadt mit den meisten Cafés ist. Wir blieben da Matteo treu und hatten so eine gemütliche Zeit in einer alten Ladenpassage, als draußen mal wieder ein mega Platzregen runterkam.

IMG_1915b
IMG_1917b
DSC08996b

Das kostenlose (!!!) Världskulturmuseet mit einer einfach gigantisch tollen interaktiven Ausstellung für Kinder und Erwachsene. Mehr als die “Tillsammans”-Ausstellung haben wir auch gar nicht angeschaut, denn danach waren wir schon so voll von Eindrücken. Ich weiß immer noch nicht, warum die Schweden das so super hinkriegen und ich in Hamburg immer noch nichts annähernd Vergleichbares gefunden habe.

IMG_1895b
IMG_1899b
IMG_1905b

Hafenfähre fahren. Die ist nämlich im Tagesticket des öffentlichen Nahverkehrs inbegriffen. Und wer das in Hamburg mag, mag das natürlich auch in Göteborg :-)

IMG_1921b
IMG_1929b
DSC09008b

Eher individuell: Daniels altes Studentenwohnheim und seine damalige “Hood” besichtigen (”Und das war damals mein Bankautomat”) ;-) Besonders die Aussicht direkt hinter dem Studentenwohnheim. Mindestens 260° über die Stadt. Seltsamerweise hab ich davon kein vernünftiges Foto. Aber von der Kirche, die dort steht. Linus haben dort übrigens am besten die Kletterfelsen gefallen. Als Aussichtspunkt sei dieser Ort wärmstens empfohlen.

IMG_1875b

Der wunderschöne Park Trädgards föreningen mit Palmenhaus

IMG_1968b
IMG_1965b

Rosengarten

IMG_1981b
IMG_1988b

und kleinem, aber feinen Spielplatz (der einfach wieder so hübsch war! Auch das haben wir in Göteborg genossen: die für Eltern wie Kinder gleichermaßen erfreulichen Spielplätze)

DSC09030b
IMG_1956b
DSC09047b
IMG_1961b
DSC09041b

Und dann sind wir natürlich einfach noch durch die Stadt gestreift und haben geguckt. Und gegessen ;-)

DSC08993b
IMG_1870b
IMG_1914b
IMG_1864b
IMG_1865b
IMG_1907b

Wirklich eine Stadt, in der wir eine sehr schöne Zeit mit den Kindern verbracht haben. Hier hätten wir auch noch länger bleiben können. Nur dann hätte ich doch lieber ein eigenes Bad gehabt - oder gleich eine von den Stugas gemietet ;-) Shoppen soll man dort auch super können… Vielleicht ein anderes Mal.

Danke Göteborg! Wir kommen bestimmt mal wieder!

IMG_1949b
« vorige Seitenächste Seite »