Für euch:

Geschrieben in 100 Gründe für Hamburg, Reading, Cooking, Familie, Natur, Linus, Gutes von Anna am 25. October 2018
IMG_4644b

ein paar virtuelle Rosen an diesem Gerade-noch-Oktober-Donnerstag. Aufgenommen von Linus an einem Fast-noch-September-Mittwoch im Stadtpark.

IMG_4640b

Schön war es da.

IMG_4641b

Und genauso wie heute regnete es mal in Strömen und mal schien herrlich die Sonne.

IMG_4629b
IMG_4632b
IMG_4624b

Später haben Linus und ich noch einen großen Haufen Kastanien gesammelt, der jetzt noch in unserer Babybadewanne im Wohnzimmer zum Eintauchen einlädt.

IMG_4630b

Außerdem köchelt hier gerade diese herrlich einfache Tomatensoße auf dem Herd, ich will gleich noch drei Maschen an einem dicken, warmen, bunten Pullover für Linus stricken (obwohl ich immer noch bezweifle, ob ich für diese “Bastel-dir-deine-eigene”-Strickanleitung schlau genug bin (und währenddessen meine Mama bewundere, die sowas ganz angstfrei und erfolgreich einfach aus dem Kopf macht!)), und vielleicht noch eine Seite in meinem neuen Buch (heiß ersehnt, endlich da!) zu lesen. Ach. Und noch etwas Wäsche aufhängen. Hab ja noch 50 Minuten, bevor ich los zur Kita fahre ;-)

IMG_4634b

Und ihr so?

IMG_4638b

Einfach mal…

Geschrieben in Daniel, 100 Gründe für Hamburg, Cooking, Eating, Familie, Natur, Linus, Elin, Gutes von Anna am 19. October 2018

…am Freitagmorgen Pancakes zum Frühstück machen.

IMG_4753b
IMG_4762b

Und dabei ein bisschen vom letzten Sonntag träumen. Kann Hamburg schön sein! Wir waren mit den Fahrrädern von Ohlsdorf bis etwa Klein Borstel auf dem Alsterwanderweg unterwegs. Auf dem Rückweg sind wir bis zum Winterhuder Fährhaus gefahren und dann über den Stadtpark nach Hause. Traumhaft.

IMG_4764b
IMG_4769b
IMG_4770b
IMG_4771b

Unser seit über einem Jahrzehnt immer wieder gern genutztes Rezept für die Pancakes findet ihr übrigens hier.

IMG_4765b
IMG_4766b
IMG_4774b

Herbstzaubersonne

Geschrieben in Daniel, 100 Gründe für Hamburg, Familie, Natur, Linus, Gutes von Anna am 16. October 2018
IMG_4705b
IMG_4704b

Am Samstag waren wir bei Daniels Eltern im Garten, bei wirklich zauberhaftem Wetter. Dies Wort klingt in meinen Ohren schon etwas abgedroschen, viel zu oft wird es meiner Meinung nach benutzt. Aber diesem Samstag wird es tatsächlich gerecht. Denn das Licht hatte an diesem Wochenende etwas Magisches.

IMG_4715b
IMG_4716b

Ich habe es in mich hineingetrunken, ganz viel Glücksgefühle und einfach nur Zufriedenheit und Wärme in mich aufgenommen, um sie dort zu bewahren für etwas dunklere Tage.

IMG_4722b
IMG_4745b
IMG_4740b

Es war so ein sich dahindehnender Tag, geruhsam, friedlich und heilsam. Nach einigen Aufregungen und Sorgen in der letzten Zeit genau richtig. Eins ums andere Mal sagten wir zueinander: Mitte Oktober, und wir sitzen hier im Abendsonnenschein auf der Terrasse, in Sommerklamotten und genießen es, hier zusammen zu essen! Verrückt. Bei aller mitschwingender Wettermerkwürdigkeit ein echtes Geschenk, dieser Tag.

IMG_4738b
IMG_4742b
IMG_4749b
IMG_4739b

Blumentherapie

Geschrieben in nur so, Crafting, Cooking, Natur von Anna am 08. October 2018

Das Wochenende war sehr schön und gefüllt mit lieben Menschen (auf Elins Geburtstagsnachfeier mit Ur- und Großeltern), gutem Essen (Kürbisrisotto aus diesem Buch, mhhhh), Sonnenschein, Blätterrascheln, Basteleien und viel meist schöner Zeit zu viert (es macht Mut, dass Elin und Linus inzwischen ebenso gut miteinander spielen wie streiten können ;-) Vielleicht verschiebt sich die Gewichtung ja noch ein bisschen mehr, das wäre herrlich!).

IMG_4697b

Da ist es ja nicht so verwunderlich, dass ich heute Vormittag ein bisschen erschöpft und fast ein wenig einsam war. Nach einigen sehr vernünftigen Tätigkeiten habe ich dann überlegt, was ich tun könnte, um mich etwas aufzumuntern. Samstag abend hatte ich mich eine ganze Weile in den Archiven meines Blogs hier verloren, und an einen Blogpost musste ich vorhin besonders denken. Darin hatte ich begeistert davon geschrieben, wie ich einen Blumenstrauß gebunden habe und wie viel Freude mir das bereitete.

IMG_20181008_122909842

Wunderbar! Blumen hatte ich, und die hatten es eh dringend nötig, neues Wasser zu bekommen und angeschnitten zu werden. Außerdem hatte ich schon eine Weile gedacht, dass sie gemeinsam vielleicht viel schöner aussähen als in zwei getrennten Sträußen.

IMG_4688b

Langer Rede, kurzer Sinn: Die selbstverordnete Therapie hat geholfen. Schaut mal:

IMG_4689b
IMG_4693b

Und ein Blumenanstecker für mich war auch noch drin. Sowas sollte man eh viel öfter tragen (genauso wie gemütliche Kleider statt Selbstzweifel befördernde Einzwängejeans - nach dem langen, langen Sommer bin ich die irgendwie nicht mehr gewöhnt :-).

IMG_4698b

Mein August

So war er: Voll. Und heiß. So manches Mal bin ich ganz schön aus der Puste gekommen. Neben dem ganzen Alltagsgedöns (Dieses Alltagsgedöns! Das kann einen manchmal schon fertig machen ;-) gabs da zum Beispiel:

Ein vormittägliches Mutter-Sohn-Date mit Linus im Freibad, bei 34°C Lufttemperatur. Das hatte ich mir schon so lang vorgenommen. Das Bad in Dulsberg war dafür genau richtig.

IMG_4435b

Ein Urlaubs-Nachtreffen-Abendessen mit den Dänemarkurlaubern. So, ein netter, gemütlicher, unkomplizierter Abend! Wie schön wäre es, wenn wir das wirklich einmal im Monat hinbekämen.

IMG_4438b

Linus’ und Daniels Väter-Kinder-Zeltwochenende in Mecklenburg und ein Wochenende bei meinen Eltern für Elin und mich. Inklusive Schwesterndate im Entenwerder 1, spuckender Elin und einem Waldspaziergang im Rodenbeker Quellental.

IMG_4443b

Papas Geburtstag, den wir in Teamarbeit vorbereitet haben.

IMG_4447b

Ein Magen-Darm-Infekt für mich.

IMG_4448b

Ein ausführliches Treffen ganz allein mit meiner großen Klara, die jetzt schon in die Oberstufe geht!

IMG_4453b

Einen Tag später dann Junas Einschulung :-)

IMG_4456b

Ein Musicalbesuch mit vorigem köstlichen Sushidinner mit meinem Patenonkel Martin. Ein perfekter Sommerabend und ein wundervolles Geburtstagsgeschenk.

IMG_4462b

Einige Kranktage für meinen Daniel. Immerhin hatten wir so ein, zwei Vormittage für uns, um Zukunftspläne zu schmieden.

IMG_4463b

Felix’ 30. Geburtstag, für den ich am Vortag das erste Mal seit langem wieder ein paar Jurten mit aufgebaut habe. Hach, das war nett, die alten, langgeübten Handgriffe wieder auszupacken. Außerdem habe ich für den Blumenschmuck auf den Tischen gesorgt (inklusive Blumenklau in der Grünanlage ;-) Und wir alle vier haben aus recycelten Kartons, silberner Acrylfarbe und einer LED-Lichterkette eine fantastische leuchtende “30″ gebastelt. Linus abends am Lagerfeuer in der Jurte zu Daniels Gitarrenmusik singen zu hören war einfach schön. Wenn sich so Welten verbinden…

IMG_4470b

Das Kita-Sommerfest und anschließend ein spontanes Grillen mit selten gesehenen, lieben Verwandten im Garten meiner Eltern.

IMG_4455b

Bennis Richtfest. Ein Treffen mit Helene und danach das tolle Buch lesen, das sie mir geschenkt hat.

IMG_4445b

Mitfiebern auf Merits Entbindungstermin… und ihn verstreichen sehen…

IMG_4466b

Ein paar Orchesterproben, die ich wegen der Hitze ausfallen ließ. Und ein paar Orchesterproben, für die es kühl genug war. Zum Glück, denn die genieße ich so sehr!

IMG_4478b

Ein Sonntagsausflug, bei dem wir auf dem Hinweg aufgrund der Verkehrslage spontan doch nicht zur Bunthäuser Spitze, sondern auf einen Biobauernhof in der Vierländer Elbmarsch gefahren sind. Sehr schön war es dort. Alle Fotos in diesem Post stammen von diesem Tag. Nicht zu sehen: Das leckere Essen aus dem Café, die sonnenwarmen Brombeeren und Zwetschgen vom Wegesrand und Elin, die die Proviant-Erdnüsse INKLUSIVE Außenschale knabberte… :-) Wir waren schon einmal da, zu dritt vor knapp zwei Jahren. An dem Tag war ich allerdings abends der festen Meinung, dass Elin nachts sicher kommen würde - sie hat sich dann aber doch noch gut zwei Wochen Zeit gelassen.

IMG_4474b

Ein voller, voller Monat. Einer, der mich lehrt, dass Atemholen wirklich wichtig ist. Mal schauen, ob ich das im September noch ein bisschen besser hinbekomme :-)

Unser eigenes Kartoffelfest

Geschrieben in Learning, 100 Gründe für Hamburg, Familie, Natur, Linus, Elin, Gutes von Anna am 02. August 2018
IMG_4354b

Im Frühjahr durfte Linus im Garten meiner Tanten helfen, Kartoffeln zu setzen. Über die letzten Monate bekamen wir dann Foto-Updates von den Pflanzen oder haben uns selbst vom Wachstum überzeugen können. Dienstag nun war der große Tag gekommen: Linus und Claudia haben geerntet! Und Elin hat natürlich auch geholfen :-)

IMG_4347b
IMG_4350b

Übrigens bei über 30 Grad im Schatten. Zum Glück war für gute Beschattung gesorgt.

IMG_4363b

Sie wurden mit reicher Ausbeute belohnt. Linus war ganz stolz.

IMG_4358b

Natürlich musste Elin auch unbedingt so ein Foto machen wie Linus. Nur ganz schön schwer, die großen Kartoffeln mit den kleinen Händen festzuhalten ;-)

IMG_4361b

Ich hab es mir derweil im Schatten gemütlich gemacht und den wunderschönen Garten genossen.

IMG_4355b

Und später die dreckigen Kinder in der Zinkwanne gewaschen :D

IMG_4372b

Zum Abschluss gab es dann natürlich Pellkartoffeln mit Quark und Kräutern aus dem Garten!

IMG_4375b

Einfach toll. Ein ganz großes Dankeschön an Claudia und Heide, dass ihr uns an eurem Gartenglück teilhaben lasst! Und dass ihr Linus und Elin und mir dieses Erlebnis beschert habt.

IMG_4353b
IMG_4374b

Wer von den Hamburgern jetzt auch mal Kartoffeln ausbuddeln will, ich glaube, das kann man zum Beispiel auf dem Gut Wulksfelde machen. Ob die nun allerdings so eine schöne Zinkwanne haben…

IMG_4352b
« vorige Seitenächste Seite »