2018

Geschrieben in Learning, Daniel, My sweet sisters, Familie, Freunde, Travelling, Natur, Music, Linus, Elin, Gutes von Anna am 11. February 2019

18 Fragen an 2018, gefunden bei Okka auf ihrem Blog Slomo, beantwortet im Silvesterurlaub in Schweden.

1) Ein Moment aus 2018, den du dir aufheben wirst?
Melanies Geburtstagsumarmung.
Da waren wir in etwa hier:

IMG_4172b

2) Welche Entdeckung hast du in diesem Jahr gemacht?
Das Jenfeld-Orchester. Im Mai zufällig während der Jobsuche gefunden: Ein Laienorchester für Leute, die gern zusammen Musik machen. Für mich einfach die beste Entdeckung des Jahres. Nette, offene Menschen und ein Abend in der Woche, der so ganz anders ist als alles, was ich sonst so mache. Prokofjews “Romeo und Julia”, meine Geige wieder wöchentlich in den Händen zu halten, selbst die Fahrten hin und zurück. Einfach Seelenbalsam. Und gut fürs Hirn.

3) Was hast du über dich herausgefunden?
Dass ich lieber mehr zuhören können möchte – und dass das mir sehr, sehr schwerfällt. I talk just so much. I am sorry.

4) Worin bist du weitergekommen?
In meiner beruflichen Zufriedenheit.

5) Was hast du noch nicht geschafft? Was wirst du tun, um es zu schaffen – oder ist das schon in Ordnung so?
Einen Alltagsrhythmus mit genug Luft für mich – und genug Draußensein an den Wintertagen. Was tun? Erstmal den Kitagutschein beantragen und hoffentlich bewilligt bekommen. (Februar 2019: Check. Nur der Rhythmus ist noch nicht so supergut. Aber schon mal deutlich besser als im Dezember.)
Einen Plan zum Haus, der sich gut anfühlt und diesen unbestimmten Druck von mir nimmt. Ich muss einen Termin mit Daniel ausmachen und diesen Plan wirklich zu Papier bringen. (Februar 2019: Wir sind schon einige große Schritte weiter und versuchen, am Ball zu bleiben. Gar nicht so einfach, Pläne zu schmieden und an ihnen zu arbeiten, wenn unsere Kinder allzu oft erst um halb zehn schlafen - obwohl wir um acht mit dem Ins-Bett-Bringen beginnen. Das führt zu ziemlich anstrengenden, langen Abenden. Aber wir kommen voran. Jeah us!)

6) Ein Ort, den du dieses Jahr für dich entdeckt hast?
Den Harz im Frühsommer. I mean:

IMG_3604
IMG_3605
IMG_3625
harz1
harz2

7) Worauf warst du stolz – bei dir, bei anderen? 
Auf Lisas und meine Jobdates und die guten Ergebnisse, die sie erzielt haben.

8) Wie geht´s deinem Körper? Und deinem Herzen?
Körper: Jetzt gerade gut, aber gerade die letzten Monate fehlte ihm Bewegung und Draußensein. Dem Herzen: Sehr gut, erst recht, seit ich den neuen Job habe. Im September auch, wegen unseres 10. Hochzeitstages und überhaupt. Dem Geist fehlt manchmal etwas Ruhe und Tiefe in Gesprächen und im Leben.

9) Was (oder wen) hast du vermisst?
Zeit zu viert allein an einem schönen Ort im Urlaub. Das Kino.

10) Wenn du am 1. Januar so viel Geld gewinnen würdest, dass du ein ganzes Jahr nicht arbeiten müsstet und machen könntest, was immer du möchtest – was würdest du tun?
Eigentlich gefällt mir mein Alltag so ganz gut. Ich würde eine Reinigungskraft beschäftigen. In den Urlaub fahren. Auch mal ganz allein. Nur dann arbeiten, wenn ich will. Tolle Sachen für das Haus und den Garten kaufen.

11) Was soll sich nächstes Jahr ändern?
Dazu ist mir nix eingefallen. Aber jetzt im Februar würde ich so antworten: mehr Kino und mehr Platz ;-) Wir planen, aus unserer 62 m² großen Zwei-Zimmer-Wohnung in ein Haus mit Garten zu ziehen. Für uns ein riesengroßes Projekt, seit Jahren in der Denke, seit 2018 konkret in der Mache.

12) Wenn 2018 ein Gebäude wäre, dann welches?
Hierzu fiel mir auch nicht wirklich etwas ein :-)

13) Ein Tag aus dem letzten Jahr, der sich so wiederholen dürfte? Matthis‘ und Cathies Hochzeit. Just perfect.

IMG_3834b
IMG_3837b
IMG_3846bb
IMG_3866b
IMG_3878b
IMG_3896b
IMG_3913b
IMG_3917b

14) Wenn du das Jahr auf eine Waage legst – links den ganzen Blödsinn, Ärger, die Enttäuschungen und Anstrengungen, rechts das Schöne, das Glück, die Freude und Zufriedenheit – zu welcher Seite würde sie sich neigen? Oder würde sich beides die Waage halten? Nach rechts, weil das Schöne für mich grundsätzlich so viel mehr Gewicht hat. Und weil es sehr sehr viel Gutes gab dieses Jahr.

15) Würdest du 2018 gerne wiederholen?  Es wäre nicht das Schlimmste, was passieren könnte. 2018 war ein gutes Jahr. Aber die Monate Januar bis März mit der Zeit bei meinem alten Arbeitgeber und all den wirklich fiesen, langen Krankheiten nicht. Und Linus‘ gebrochener Arm musste auch nicht sein. Und Elins Brandwunde.

16) Ein Souvenir, das du aus diesem Jahr mitnimmst? 
I don’t know.

17) Ein Plan für 2019?
Öfter mal keinen haben ;-) Trotzdem hab ich natürlich Ideen: Zelten an der Mecklenburger Seenplatte. Paddeln, endlich mal wieder. Freiluftkino im Garten. Dates für Daniel und mich. Monatliche Treffen mit Babsties. Evas Baby kennenlernen. Mit Linus Zug fahren (vielleicht nach Berlin und dann in das Museum mit den ägyptischen Exponaten? Oder ins zoologische Museum?) (Februar 2019: Seit ich ständig in diesem Buch lese, dass Daniel zu Weihnachten bekommen hat, sehne ich mich nach Frühling/Sommer und der Möglichkeit, gefühlt alle Ausflüge nachzumachen ;-))
Und dann halt diese kleine Sache mit dem Haus.

18) Was rufst du 2018 zum Abschied nach? Danke, danke, danke! Für meine Menschen und die Glücksmomente.

IMG_3833b

Der letzte Tag in Schweden

Geschrieben in Daniel, Freunde, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 05. February 2019
IMG_5181b
IMG_5183b
IMG_5194b
IMG_5195b

Just some pics from our last full day in Sweden. Lazy and mellow, having the big house and its surroundings *nearly* to ourselves for some hours. I liked it. Linus though on being asked what he liked least: “The walk we took together, just the four of us. I like it better when the others are around!”

IMG_5202b
IMG_5207b
IMG_5210b

Just the way his Mama thought as a kid so many years ago :-) Thankfully, all the others eventually came back in the evening.

IMG_5213b
IMG_5215b

And look at my little Klara, all grown up and baking with my own little girl now! Awww.

IMG_5205b

Eine wunderbare Woche in Schweden

Geschrieben in Daniel, Familie, Freunde, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 09. January 2019
IMG_4983b
IMG_4985b
IMG_4987b

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich Silvester in Schweden gefeiert habe (herrlich war es mit Merit und Moritz!) und noch viel viel viiiel länger her, dass ich das zusammen mit den Menschen getan habe, die ich diesen Jahreswechsel um mich hatte (sagen wir mal so grob 20 Jahre vielleicht?).

IMG_4990b

Um die Weihnachtstage herum dachte ich noch so manches Mal: “Warum, warum tun wir das nur, nach all dem Weihnachtstrubel knapp 10 Stunden reisen um dann eine Woche mit 27 Menschen in einem Riesenferienhaus auf Landschulheimniveau mit nur einem großen Aufenthaltsraum zu verbringen?!!”

IMG_4992b
IMG_4998b
IMG_4993b
IMG_4999b

Jetzt kann ich sagen: Weil es so, so, sooo schön ist. Unfassbar entspannend, entschleunigend, sättigend, seelenstreichelnd und herzerwärmend. Wie reich gesegnet wir doch sind, so ins neue Jahr starten zu dürfen.

IMG_5000b
IMG_5003b
IMG_5007b

Auch wenn ihr sie auf den Fotos längst nicht alle seht: Sie waren dabei, diese lieben Menschen. Ohne sie wäre es nicht halb so schön gewesen. Und ich fühlte mich doppelt beschenkt: Weil ich erleben durfte, dass diese Art von Reise für mich auch als Erwachsene große Zauber birgt. Und weil ich erleben durfte, wie meine Kinder diesen Zauber jetzt ebenfalls kennenlernten. Und dann war da halt noch dieser ganz besondere Schwedenzauber.

IMG_5011b
IMG_5018b
IMG_5022b
IMG_5024b
IMG_5036b
IMG_5037b
IMG_5038b
IMG_5043b
IMG_5049b

Heute ein paar Bilder aus den ersten paar Tagen. Die anderen zeige ich dann ein anderes Mal :-)

IMG_5020b
IMG_5030b

Mein August

So war er: Voll. Und heiß. So manches Mal bin ich ganz schön aus der Puste gekommen. Neben dem ganzen Alltagsgedöns (Dieses Alltagsgedöns! Das kann einen manchmal schon fertig machen ;-) gabs da zum Beispiel:

Ein vormittägliches Mutter-Sohn-Date mit Linus im Freibad, bei 34°C Lufttemperatur. Das hatte ich mir schon so lang vorgenommen. Das Bad in Dulsberg war dafür genau richtig.

IMG_4435b

Ein Urlaubs-Nachtreffen-Abendessen mit den Dänemarkurlaubern. So, ein netter, gemütlicher, unkomplizierter Abend! Wie schön wäre es, wenn wir das wirklich einmal im Monat hinbekämen.

IMG_4438b

Linus’ und Daniels Väter-Kinder-Zeltwochenende in Mecklenburg und ein Wochenende bei meinen Eltern für Elin und mich. Inklusive Schwesterndate im Entenwerder 1, spuckender Elin und einem Waldspaziergang im Rodenbeker Quellental.

IMG_4443b

Papas Geburtstag, den wir in Teamarbeit vorbereitet haben.

IMG_4447b

Ein Magen-Darm-Infekt für mich.

IMG_4448b

Ein ausführliches Treffen ganz allein mit meiner großen Klara, die jetzt schon in die Oberstufe geht!

IMG_4453b

Einen Tag später dann Junas Einschulung :-)

IMG_4456b

Ein Musicalbesuch mit vorigem köstlichen Sushidinner mit meinem Patenonkel Martin. Ein perfekter Sommerabend und ein wundervolles Geburtstagsgeschenk.

IMG_4462b

Einige Kranktage für meinen Daniel. Immerhin hatten wir so ein, zwei Vormittage für uns, um Zukunftspläne zu schmieden.

IMG_4463b

Felix’ 30. Geburtstag, für den ich am Vortag das erste Mal seit langem wieder ein paar Jurten mit aufgebaut habe. Hach, das war nett, die alten, langgeübten Handgriffe wieder auszupacken. Außerdem habe ich für den Blumenschmuck auf den Tischen gesorgt (inklusive Blumenklau in der Grünanlage ;-) Und wir alle vier haben aus recycelten Kartons, silberner Acrylfarbe und einer LED-Lichterkette eine fantastische leuchtende “30″ gebastelt. Linus abends am Lagerfeuer in der Jurte zu Daniels Gitarrenmusik singen zu hören war einfach schön. Wenn sich so Welten verbinden…

IMG_4470b

Das Kita-Sommerfest und anschließend ein spontanes Grillen mit selten gesehenen, lieben Verwandten im Garten meiner Eltern.

IMG_4455b

Bennis Richtfest. Ein Treffen mit Helene und danach das tolle Buch lesen, das sie mir geschenkt hat.

IMG_4445b

Mitfiebern auf Merits Entbindungstermin… und ihn verstreichen sehen…

IMG_4466b

Ein paar Orchesterproben, die ich wegen der Hitze ausfallen ließ. Und ein paar Orchesterproben, für die es kühl genug war. Zum Glück, denn die genieße ich so sehr!

IMG_4478b

Ein Sonntagsausflug, bei dem wir auf dem Hinweg aufgrund der Verkehrslage spontan doch nicht zur Bunthäuser Spitze, sondern auf einen Biobauernhof in der Vierländer Elbmarsch gefahren sind. Sehr schön war es dort. Alle Fotos in diesem Post stammen von diesem Tag. Nicht zu sehen: Das leckere Essen aus dem Café, die sonnenwarmen Brombeeren und Zwetschgen vom Wegesrand und Elin, die die Proviant-Erdnüsse INKLUSIVE Außenschale knabberte… :-) Wir waren schon einmal da, zu dritt vor knapp zwei Jahren. An dem Tag war ich allerdings abends der festen Meinung, dass Elin nachts sicher kommen würde - sie hat sich dann aber doch noch gut zwei Wochen Zeit gelassen.

IMG_4474b

Ein voller, voller Monat. Einer, der mich lehrt, dass Atemholen wirklich wichtig ist. Mal schauen, ob ich das im September noch ein bisschen besser hinbekomme :-)

So much fun with lovely people

Geschrieben in Daniel, Freunde, Travelling, Linus, Elin, Gutes von Anna am 10. August 2018
IMG_3971b

Vor vielen, vielen Jahren (ungefähr elf, um genau zu sein), da kamen Daniel und ich abends von einem Besuch in Thomas’ und Melanies neuer Wohnung in der Alsterdorfer Straße. Ich weiß es noch ganz genau: Wir gingen gerade am alten Barmbeker Busbahnhof vorbei und Daniel sagte ganz plötzlich, aus dem Blauen heraus: “Cool, dann können ja unsere Kinder zusammen spielen!” Melanie hatte uns nämlich eröffnet, dass sie schwanger sei und wir waren beide ganz aufgeregt. Ich fand Daniels Kommentar ein bisschen lustig, aber auch schön, schließlich hatten wir zwar schon darüber gesprochen, dass wir irgendwann mal Kinder haben wollten, aber das war noch wahrhaftig nicht in konkreter Planung. In seinem Kopf war es wohl aber nicht mehr in allzu absurder Ferne.

IMG_3982b

Ein bisschen hat es dann ja doch noch gedauert, bis wir dann auch Eltern geworden sind und Thomas hatten uns zu Linus’ Geburt mit Amelie und Juna schon zwei Kinder voraus, aber…

IMG_3987b

…jetzt spielen sie tatsächlich alle miteinander!

IMG_4107b

Zwei Wochen lang habe ich Linus in Dänemark kaum zu Gesicht bekommen, denn er musste ja dringend mit Juna und Amelie spielen.

IMG_4241b

Und auch Elin hat im Urlaub ihre Herzensdame getroffen: “Elle” ist einfach die Coolste! (und zum Glück mochte Ellen auch sehr gern mit Elin spielen, trotz des guten Jahres Altersabstand).

IMG_3999b

Wirklich herzerwärmend, dass sich unsere Kinder so gut verstehen. Wäre ja schon doof, wenn sich die Eltern so gern haben, aber der Nachwuchs sich einfach blöd fände.

IMG_4104b

Macht so einen Urlaub auch einfach hundertmal entspannter :-)

IMG_4224b

Ein Geburtstag in Dänemark

Geschrieben in Daniel, Eating, Familie, Freunde, Travelling, Linus, Gutes von Anna am 08. August 2018

Während unseres Sommerurlaubs hatte ich Geburtstag - und was für ein herrlicher, entspannter Tag ist es gewesen!

First: cake

IMG_20180718_101759400

Genauer gesagt: Peanut butter chocolate cheesecake, baked by this guy in the middle of the night:

IMG_4223b

Ain’t I lucky?

Die schöne Kerzenkaravane und die Krone verdanke ich Familie B. Selbstredend habe ich die Krone den ganzen Tag getragen.

IMG_4145b

Auch bei unserem Besuch der Nygaardens Gaardbutik
Elin hat da am besten das Schaukelpferd gefallen:

IMG_4127b

Linus fand die Hühner am coolsten.

IMG_4135b

Nachmittags sind wir dann an den Strand gefahren und haben dort auch abends den Tag mit leckeren Burgern und Pommes bei Livemusik und Sonnenuntergang ausklingen lassen.

IMG_4155b
IMG_4160b

Manch einer wollte vielleicht lieber ein paar Nudeln.

IMG_4165b

So schön wars!

IMG_4172b

Danke ihr lieben Mitreisenden für den tollen Tag und den vielen lieben Menschen für ihre herzerwärmenden Glückwünsche!

nächste Seite »