Mittwoch, 8.3.

Geschrieben in Daniel, My sweet sisters, 100 Gründe für Hamburg, Familie, Cafés in Hamburg, Baby, Linus, Elin von Anna am 08. March 2017
IMG_20170308_210706

Elin weckt mich durch frôhliches, lautes Quietschen. Um viertel vor sieben. Eigentlich hätte ich noch ne halbe Stunde schlafen können. Wer weiß, vielleicht sind wir später deshalb so pünktlich in der Kita? Es ist nicht mehr viel Brot da, gestern Abend hatten wir lieben Besuch zum Abendessen. Außerdem habe ich eh das Gefühl, dass Brot hier eingeatmet wird. Also koche ich schnell Haferbrei. Mit Apfel- und Bananenstücken ein köstliches Frühstück, auch wenn ich bald wieder etwas zu essen bekommen werde:

IMG_20170308_095811087

Nach der Kitaabgabe fahre ich ganz gemütlich nach Uhlenhorst. Frühstücksdate mit Lisa, Basti und Marie in der Näscherei. Neben sehr leckerem Essen und Kaffee feiern wir dort ein bisschen eine Still- und Wickelparty ;-) Danach gehen wir an der Alster spazieren.

Die Kitaabholerei klappt heute gut. Linus kann sich zwar wie so oft nicht allzu schnell trennen, aber zum Glück wird sein Freund Milan auch grad abgeholt, sodass er dann doch schnell los will und irgendwie bin ich auch ziemlich entspannt. Das ist ja immer mehr als die halbe Miete. So hab ich auch Gelegenheit, ein bisschen mit den Erzieherinnen zu schnacken.

Zuhause essen wir Linus’ aktuellen Lieblingssnack: pürierte Tiefkühlfrüchte. Klingt nicht sehr spannend, hat aber Sorbetcharakter und ist ziemlich lecker. Zeit für Quatsch und Experimente ist auch.

IMG_20170308_174830028
IMG_20170308_165745129

Elin macht derweil ein längeres Schläfchen. Später liegt sie dann in der Küche superzufrieden auf einer Decke und leistet mir beim Kochen Gesellschaft, während Daniel und Linus spielen.

Nach dem Essen spielt Linus sehr begeistert mit mir das Aufräumspiel. Hurray for Stoppuhren! :)

Jetzt schlafen die Kinder und wir liegen alle vier in unserem großen Bett. Zeit zu schlafen. Ich freue mich schon drauf, morgen Wolle für ein neues Strickprojekt für Marie zu besorgen. Mir juckt es schon seit Tagen in den Fingern, wieder neue Maschen anzuschlagen! Und Lisa wünscht sich einen Pullunder für die Zwergmaus. Perfekt.

Happy things on a Friday

Geschrieben in Daniel, 100 Gründe für Hamburg, Natur, Cafés in Hamburg, Baby, Linus, Elin, Gutes von Anna am 03. March 2017

*Die Sonne! Die Sonne!

IMG_20170303_092227220

*Physalis. Und dieses Rascheln aus dem Wohnzimmer, das sich plötzlich mit der Erkenntnis vereint, dass da wohl grad ein Linus ein Physalisfest feiert.
* Barrierefreihes Spazierengehen in der HafenCity

IMG_20170303_110333015

*Lunch im Klein&kaiserlich
*Dieser eine Garten nahe der Kita voller Schneeglöckchen und Krokusse
* Daniel, der abends Essen kocht
* Linus, der Pirat mit der braunen Mütze
*Eine halbe Folge Chef’s Table zum Entspannen gucken
* Wie Linus “Tschüss meine süße Mama!” sagt
* Wie niedlich Elin grad ist

IMG_20170302_101824118

* Wie intensiv sie ihre sich öffnenden und schließenden Hände betrachtet

IMG_20170303_212034901

* Und wie sie immer erstmal total rumerzählt, sobald ich sie mir in der Trage auf den Rücken schnalle, um dann superschnell einzuschlafen. Und dieses warme, liebe Gewicht am Rücken zu spüren.

Still waiting :)

2016-09-09_14.48.13

Was ich (und wir) so machen:
Spucktücher verschönern (ganz einfach mit Kartoffeldruck und Stoffmalfarbe)

Bei der ungewöhnlichen Septemberhitze Abkühlung in Omas und Opas Garten suchen

Noch mehr Kitschromane lesen und dabei ab und zu auch mal einen gesunden Zwischensnack verputzen.

2016-09-20_15.17.02

Anstatt in der Wohnung zu schwitzen, lieber einenSpaziergang am Eilbekkanal machen.

Nach einem schönen Vormittag mit Lisa am Großensee abends spontan nochmal mit Daniel und Linus hinfahren, nebst Abendbrotpicknick und Schlafzeug. Und so den vorletzten hochsommerlichen Tag dieses merkwürdigen Septembers voll auskosten.

Perlenketten auffädeln und “fast wie ein König, Mama” aussehen.

2016-09-20_15.20.14

Vorsorge beim Frauenarzt - alles bestens.

Ein wunderbarer Samstag, an dem wir uns zu dritt durch die Stadt treiben lassen mit kleineren Besorgungen und einer sehr schönen Pause in der Papenhuder Straße 30 im Cafe Näscherei. Das kann ich nur wärmstens empfehlen: Superleckerer Kuchen "wie bei Muttern", Thunfischmaisquiche mit Salat, sehr herzliche Bedienung und gemütliche Einrichtung. Und eine Bücherecke, aus der mein Vorleseheld Daniel gaanz lange vorgelesen hat. Es ist immer so nett, eine "neue" Ecke in Hamburg zu erkunden.

2016-09-20_15.21.44

Daniels Geburtstag feiern, mit einem schnell noch gebackenen kleinen Kuchen und einem leckeren Brunch im Museumshafen Oevelgönne. Auch zu empfehlen, Location und Essen waren sehr nett. Sogar mit dem Wetter hatten wir wieder Glück!

Und was mache ich jetzt so? Sandautos mit Kastanienrädern bauen. Und abwarten und (Himbeerblätter)Tee trinken. Und ein bisschen Schokoeis essen, um die Energiereserven aufzufüllen :) Baby, wenn du willst, kannst du dich auf den Weg machen!

Backen mit Linus

Geschrieben in Pfadfinder, Daniel, Reading, Familie, Freunde, Cafés in Hamburg, Restaurants in Hamburg, Linus von Anna am 30. November 2015
IMG_8288_b.jpg

Hallo ihr Lieben,

IMG_8289_b.jpg
IMG_8291_b.jpg
IMG_8292_b.jpg

nachdem wir den November mit unserem wunderbaren Miniurlaub gestartet hatten, bin ich irgendwie versackt. Zumindest blogtechnisch. Hinter den Kulissen war ich beileibe nicht untätig: Ein Magen-Darm-Virus-Kindchen (bei dem die Eltern sich wundersamerweise NICHT angesteckt haben, ein Hoch aufs Händewaschen!), das erste Mal Laternenfest und Martinsumzug, ein wunderbares Wochenende bei meinen Eltern mit Eva-Tim-Bonus und echtem Verwöhnprogramm (inklusive einem köstlichen Mittagsschmaus im Familienstammrestaurant „Ata“), ein Frühstücks-Quatsch-und-Tratsch-Marathon mit Merit, Café-Besuch im „Village Den“ mit Sandra und Linus, Waffelnbacken und Essen mit lieben Freunden, Stricken für ganz kleine Menschen, „Reckless“ lesen (Buch zwei und drei sind meiner Meinung nach viiiel besser als das erste!), wie eigentlich immer: Fahrrad fahren, die ersten Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Karusellfahrten ever, Stufenkonferenzen der Pfadfinder als Familie, Adventskranzbinden mit Schwiegermuttern, Weihnachtsmarkt in der Gemeinde mit Wraps und kompetenter Kinderbetreuung durch die Großmütter, das erste Mal Schwimmengehen zu dritt in diesem Jahr, ein morgendliches Date im „Mutterland“ mit Daniel (das große Frühstück für zwei ist sehr zu empfehlen! Eine wahrhaft lohnend-nahrhafte Investition), der erste Schnee, ein Haloumi-Burger-Fest mit Jule im Peacetanbul, die Entdeckung eines mir neuen Wollladens… (alle genannten kulinarischen Orte seien euch übrigens wärmstens ans Herz gelegt!) Was für ein toller Monat!

IMG_8294_b.jpg
IMG_8295_b.jpg
IMG_8296_b.jpg
IMG_8297_b.jpg

Nun möchte ich gern wieder ein bisschen fester in den Blogsattel steigen. Hier lassen sich Erinnerungen so wunderbar festhalten :-) Gleich zuerst: Eine kleine Keksbackaktion mit Linus. Der denkwürdigste Satz meines Sohnes bei diesem Ereignis: „Brauchen wir nicht…“ verbunden mit dem Griff zu diversen Teigklümpchen und Klumpen, die seiner Meinung nach viel besser in seinem Bauch als auf dem Backblech aufgehoben sind. Ein paar Kekse konnten wir aber doch noch backen. Die waren dann am nächsten Abend aber auch alle schon weg. Wie es halt sein soll. Zumindest bei uns im Haushalt :-)

IMG_8299_b.jpg
IMG_8301_b.jpg
IMG_8300_b.jpg
IMG_8302_b.jpg

Und bei euch so?

IMG_8303_b.jpg

Februar so far

Geschrieben in Daniel, 100 Gründe für Hamburg, Cafés in Hamburg, Linus von Anna am 20. February 2015

Bisher hatte es der Februar ganz schön in sich!

IMG_6513_b.jpg

Eine Impfung und viele lange Nächte wegen des folgenden hohen Fiebers, gepaart mit einem grippalen Infekt für alle, hurra! Die zwei Wochen, in denen Linus krank war, haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, optimistisch zu bleiben, jeden Tag für sich zu nehmen und achtsam mit seinem Partner und sich selbst umzugehen, trotz des permanenten Schlafmangels und der großen Erschöpfung. Eine Schule fürs Leben ;-)

IMG_6496_b.jpg
IMG_6503_b.jpg

Eine neue Lieblingsschlafposition

IMG_6499_b.jpg

Ein neuer mamagestrickter Pullunder (nach einer dänischen Anleitung, die ich dank Google translate halbwegs verstehen konnte - Details hier :-) und ganz viele neue Moves - am liebsten bewegt sich Linus aufrecht fort, entweder an sämtlichen verfügbaren Möbeln entlang, oder sich an den Zeigefingern eines freundlichen Menschen festhaltend, oder, indem er seinen Hochstuhl als Gehhilfe vor sich herschiebt!

IMG_6504_b.jpg

Eine Geburtstagseinladung zu einem ganz besonderen Geburtstag - dem ersten von Maya! Als Geschenk habe ich ihr diese Stoffbuchstaben genäht - das hat Spaß gemacht :)

IMG_6517_b.jpg
IMG_6516_b.jpg
IMG_6520_b.jpg
IMG_6536_b.jpg
IMG_6539_b.jpg
IMG_6541_b.jpg
IMG_6542_b.jpg
IMG_6546_b.jpg
Ein schöner Samstagsausflug, zwar noch krankheitsumnebelt, aber sehr seelenheilsam durch die viele Sonne und die tollen, neuen Ausblicke und Eindrücke. Wir sind zum Energiebunker in Wilhelmsburg gefahren. Dort gibt es eine tolle Aussichtsterrasse und ein nettes Café (die Waffeln sind sehr zu empfehlen!). Daniel hat auch noch an einer Führung zur Geschichte des Bunkers teilgenommen. Den Tipp, dort einmal hinzufahren, hatte ich von meiner Tante Cornelia. Danach sind wir noch ein bisschen durch das Hafengebiet von Wilhelmsburg gefahren und schließlich pünktlich zum Sonnenuntergang auf einem Deich mit ebenfalls sehr schöner Aussicht gelandet.
IMG_6558_b.jpg
Start der Kitaeingewöhnung - spannend und anstrengend und eine große Umstellung besonders für Linus und mich.
Ich hoffe, die letzten Tage des Februars sind etwas sanfter zu uns. Ich bin aber zuversichtlich, dass das klappt! So wie es sich hier liest, war er ja auch gar nicht so schlimm ;-)
IMG_6559_b.jpg
Gestern an der Außenalster, von der Kita auf dem Weg in die Innenstadt, um meinen Papa in der Mittagspause zu besuchen. Was für ein Wetter!

Ein Novemberspaziergang

Geschrieben in My sweet sisters, 100 Gründe für Hamburg, Natur, Cafés in Hamburg, Baby von Anna am 09. December 2014
IMG_5929_b.jpg
IMG_5932b

Bisher hatte ich Glück. Die dicke Erkältung, die Daniel und Linus im Griff hatte, hat mich lange nicht erwischt. Immer wieder dachte ich: Oh nein, da ist sie jetzt. Und dann war es doch nur falscher Alarm. Aber jetzt, wo die beiden wieder fast ganz gesund sind, die wichtigen Termine hinter mir liegen, für die ich viel Kraft brauchte, und auch so viele schöne ereignisreiche Stunden, scheint sie doch noch zuzuschlagen. Vielleicht ist es wieder nur falscher Alarm, das wäre natürlich toll. Vielleicht aber brauche ich doch mehr als eineinhalb Tage, um mich auszuruhen und Kraft zu tanken. Ich trinke schon mal fleißig “gesund” schmeckenden Erkältungstee und versuche, kaum etwas zu tun. Schwierig, wenn in Gedanken so eine Liste runterrattert, sobald ich die Augen zumache, um auf dem Sofa zu dösen :-) Nichtstun will gelernt sein, nicht wahr, Steffi? :-)

IMG_5934_b.jpg

Aber einen Blogpost wollte ich doch noch schreiben, damit hier nicht so lange nichts neues zu lesen und anzuschauen ist.

IMG_5935_b.jpg
IMG_5937_b.jpg

Die Fotos habe ich im November gemacht, als Lisa ganz spontan Zeit hatte, mit Linus und mir spazieren zu gehen. Direkt vom Sport aus ist sie uns nach Volksdorf hinterhergefahren! Es ist so schön, dass sie uns so lieb hat, dass sie das gemacht hat, auch wenn es sich für mich ganz schön anstrengend anhörte :-) Volksdorf ist wirklich sehr hübsch zum Spazierengehen und war eine willkommene Abwechslung vom urbanen Barmbek.

IMG_5939_b.jpg

Wir sind gemütlich durch den Wald gelaufen, haben uns das kleine Museumsdorf angeschaut (wo Linus sehr ernsthaft die Ziegen, Gänse und Zaunpfähle inspiziert hat)

IMG_5943_b.jpg

Schmalzbrot gegessen und sind schließlich noch bei Calico Coffee gelandet, einem unabhängigen Coffee Shop/Café in der Haupteinkaufsstraße von Volksdorf, wo ich schon so manch leckeren Kaffee und diverse Gebäckstücke genossen habe. Einfach schön und entspannt war es, wie es mit Lisa eigentlich fast immer ist. Wir freuen uns an der Gegenwart der anderen und haben uns immer etwas zu erzählen :-)

IMG_5941_b.jpg
IMG_5940_b.jpg

Und mich erfreue mich besonders daran, Lisa und Linus zusammen zu sehen, weil sie sich ganz offensichtlich auch sehr gern haben.

IMG_5944_b.jpg
IMG_5945_b.jpg
« vorige Seitenächste Seite »