In Erinnerungen schwelgen: ein schwedischer Bilderreigen

Geschrieben in Daniel, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 28. October 2017
IMG_2152b
IMG_2196b
IMG_2160b

Gefühlt schon eine Ewigkeit ist vergangen, seit wir diesen Sommer in Schweden waren. Im Juli hatte ich ja von unserer ersten Woche geschrieben, und im September unsere Tage in Göteborg protokolliert.

IMG_2146b
IMG_2098b

Und heute, an diesem nassgraustürmischen Gerade-noch-Oktober-Tag hab ich plötzlich Lust bekommen, endlich auch einige viele Fotos unserer zweiten Woche zu zeigen. Wir waren in Torarp am See Bolmen, so richtig mitten auf dem Land.

DSC09079b

Hier schauen meine drei Süßen gerade einer Ballenpresse in Aktion zu. Sehr spannend!

Letztlich sind wir dort gelandet, weil wir einen Ort gesucht hatten, der ungefähr zwischen Göteborg und dem Fährhafen in Helsingborg liegt. Und dieses Suchkriterium hat uns hierher geführt:

IMG_2000b
IMG_2029b
IMG_2026b

Was für ein Glück!

IMG_2046b
IMG_2049b
IMG_2057b

Was wir gemacht haben: Spaziergänge rund um “unser” Haus. Zum Beispiel ganz bis zur Spitze einer langgezogenen Landzunge in den See hinein.

IMG_2086b
IMG_2126b
IMG_2123b
IMG_2128b
IMG_2132b

Linus ist superviel selbst gelaufen, am liebsten, in dem er mit Daniel oder mir Wettrennen gemacht hat:

DSC09089b

Hier angelt er gerade Stockfisch, ist ja klar.

DSC09092b

Außerdem haben wir unser Häuschen genossen, das mit sehr viel Liebe und historischen Details eingerichtet war und wirklich eine Seele hatte. Besonders gerührt haben mich die Fotos der Familie, die das Haus wohl gebaut hat.

IMG_2188b
IMG_2162b
IMG_2157b
IMG_2168b
IMG_2158b

Im Haus lagen viele Flyer und Broschüren mit Ausflugstipps aus. Unsere Vermieterin hatte auf einer Karte auch ein empfehlenswertes Fischrestaurant markiert. An unserem letzten Tag, einem sehr, sehr verregneten Freitag, machten wir uns dahin zum Mittagessen auf. Oh, das war lecker!

IMG_2199b

Und schon auch besonders cool, wenn man weiß, dass der Fisch aus dem See direkt nebenan stammt! Falls ihr mal in der Gegend seid: Tiraholms fisk kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Linus war übrigens ganz fasziniert von den Aalbecken.

Ich glaube, dort fanden wir auch in einem Regal mit Flyern und Broschüren ein kleines Heftchen, einen Genussreiseführer durch die Region. Und da es wirklich fieses Wetter war, haben wir uns dann gleich mal ein Café in annehmbarer Entfernung rausgesucht :-) Ohhh, es war ein Traum! Ein Café in einem Gewächshaus, mit wunderbarem Kuchen, einer Herde von Schaukelpferden, Bücherregal und Gesellschaftsspielen, wo wir es uns ewig lange gutgehen ließen, während der Regen aufs Dach prasselte. Aber bestimmt ist es auch bei Sonnenschein schön dort ;-) Bäckhästens Bageri & Café

IMG_2204b
IMG_2216b
DSC09132b
IMG_2209b
IMG_2217b
IMG_2221b

Danach, auf dem Weg nach Hause, haben wir noch einen Spaziergang in einem Naturschutzgebiet gemacht, in dem ein kleiner Wanderpfad durch einen Wald führt, der vor einigen Jahren durch einen Sturm stark beschädigt wurde.

IMG_2225b
DSC09143b

Sehr eindrucksvoll, die umgestürzten, großen Bäume, die da mitten im Wald einfach abgeknickt worden waren. Nach dem ganzen Drinnensitzen und Essen war das ein wunderbarer Abschluss, auch, weil das genau so ein kleiner, wilder Wanderpfad war, wie ich sie schon als Kind in Schweden so geliebt habe.

DSC09144b
IMG_2240b

Ach, wir hatten es so schön!

DSC09156b

Ein Kommentar zu 'In Erinnerungen schwelgen: ein schwedischer Bilderreigen'

Kommentare abrufen via RSS or TrackBack to 'In Erinnerungen schwelgen: ein schwedischer Bilderreigen'.

  1. 29. October 2017 um 12:11


    Eva schrieb:

    Das sind wirklich wunderschöne Bilder. Ihr habt auch so schöne Details im Ferienhaus fotografiert, es sieht sehr gemütlich aus.
    Linus und Elin haben echt Glück, dass sie so tolle Urlaube mit euch erleben dürfen. Hoffentlich habe ich irgendwann auch mal so eine kkeine Familie, die Liebe und Geborgenheit ausstrahlt.

Schreibe einen Kommentar

* = Pflichtfeld