Wir sind im Garten!

Geschrieben in nur so, 100 Gründe für Hamburg, Freunde, Baby von Anna am 23. May 2014
IMG_5152_b.jpg
IMG_5156_b.jpg

Linus war ganz überrascht, was es auf der Wiese hinter unserem Haus so alles zu sehen, hören und fühlen (Wind!) gibt. Und hat nie das Absichern am Kissen neben ihm vergessen ;-)

IMG_5150_b.jpg

Ich war froh über das schattige Plätzchen und meine charmante Begleitung. Auch wenn die sich später etwa 20 Minuten rumschleppen ließ, um einzuschlafen und dann nach gefühlten fünf Minuten wieder aufzuwachen ;-)

IMG_5154_b.jpg
IMG_5160_b.jpg
IMG_5159_b.jpg

Trotzdem habe ich es geschafft, ein bisschen zu stricken. Mit wunderschöner luxusweicher Wolle, die ich mal von Babsties bekommen habe und die sich hervorragend für Babyschühchen eignet - heißt ja auch schon “Baby Alpaka” :-)

IMG_5153_b.jpg
IMG_5161_b.jpg
Allerdings finde ich es auch ganz gut, dass es heute mal wieder ein bisschen kühler ist. 30°C ist nicht so ganz meine Wohlfühltemperatur. Obwohl ich es sehr schön fand, in den letzten Tagen viel mit netten Leuten auf Decken im Schatten zu sitzen - Ob bei Planten un Blomen mit Lisa (zwei Fotos davon könnt ihr hier sehen), im Schanzenpark mit Daniel, Melanie und Thomas oder halt hinterm Haus mit Sandra bei einem von ihr mitgebrachten abendlichen Picknick :-)

Erdbeer-Brownie-Kuchen

Geschrieben in Baking von Anna am 21. May 2014
IMG_5125_b

Moni, Angie, Kathi und Steffi, hier ist das Rezept, bin ja mal gespannt, ob ihr es wirklich nachbackt!

Ich habe mal wieder ein Rezept aus der “Linving at Home” ausprobiert und bin hellauf begeistert - wie schon so oft. Es hatte mich immer wieder vom Titel der Mai-Ausgabe so verführerisch angelächelt. Aber nur für Daniel und mich einen Kuchen zu backen, der 600g Schokolade und 1,5kg Erdbeeren enthält, kam mir doch etwas gewagt vor.

IMG_5130_b

Zum Glück hatten wir am Wochenende zwei Einladungen, zu denen wir einfach Kuchen mitbringen konnten. Wie praktisch! :)

IMG_5131_b
IMG_5136_b

Das ursprüngliche Rezept findet ihr hier. Ich habe es ein bisschen abgewandelt, weil ich manchmal schon beim Backen mit Schokolade gedacht habe, dass “Herbe Sahne” besser passen würde als “Zartbitter”. Und für sechs Löffel extra ne Packung Vollrohrzucker kaufen, fand ich auch unnötig. Allerdings habe ich nix getan, um in irgendeiner Form die Kalorienanzahl zu drücken ;-)

IMG_5138_b

Demnach liest sich meine Zutatenliste wie folgt:

Für 16 Stücke

350g Herbe Sahne-Schokolade
200g Zartbitterschokolade
100 g Butter
140 g Zucker
1,5 kg Erdbeeren
4 Eier
130 g Mehl
0,5 Tl Natron
Prise Salz
250 g Mascarpone
250 g Quark
6 El brauner Zucker
200 g Sahne (ein Becher)

außerdem:
Back- oder Auflaufform (ca 34 x 24 cm)
Backpapier

Für die Backanleitung könnt ihr, wie gesagt, hier auf die Living at home-Seite gucken.

IMG_5143_b

Man sollte sich nicht wundern, wenn der Teig nach dem Einfüllen irgendwie recht wenig aussieht. Er geht ziemlich gut auf und schließt dabei die Erdbeeren ein. Und die Erdbeersoße, die ich erst für ein nicht ganz so wichtiges Detail hielt, ist absolut köstlich und somit auch sehr notwendig :-)

Insgesamt macht der Kuchen sehr gute Laune, wie man hier sehen kann:

IMG_5145_b
Angie war sogar farblich passend angezogen ;-)

Eva schreibt: Vögel im Fenster

Geschrieben in Eva von Eva am 14. May 2014
1.1
Ich habe schon ganz lange diese Tischsets von Ikea in meinem Bastelvorrat, mit dem Plan, irgendwann mal irgendwas daraus zu machen. Jetzt endlich habe ich ihn umgesetzt. Dieses Regenwetter seit Ewigkeiten lässt einem aber auch keine andere Wahl, als sich immer neue Sachen zu überlegen, die man drinnen machen kann.
1.2
Über meine Fotos könnt ihr ganz schnell sehen, was ich jetzt letztens Endes gebastelt habe.
1.3
1.4
1.5
Alle gewünschten Vögel ausschneiden, dann mit einer Stecknadeln und einem Nadelkissen zwei kleine Löcher in den Vogel pieken, eins für den oberen Faden, eins für den unteren. Dann Fäden einfädeln und verknoten…
1.7
…und ein paar Piepmatze untereinander ins Badezimmerfenster hängen. Bei uns ist das auch total praktisch, da das Fenster direkt über der Badewanne/Dusche ist. Papier-Fensterbilder kommen also nicht in Frage. Plastik (und daraus sind die Tischsets ja) aber schon. :-)
1.6

Nice view :)

Geschrieben in nur so, Baby von Anna am 12. May 2014
IMG_5085b
IMG_5089b
Life is so good right now.

Knusperschokomüsli

Geschrieben in Eating von Anna am 07. May 2014
IMG_5093b

Was ich in der Elternzeit momentan sehr genieße, ist die Möglichkeit, jeden Morgen so ausgiebig und gemütlich zu frühstücken, wie wir es sonst eigentlich nur am Wochenende gemacht haben (mit dem kleinen Unterschied, dass man dabei jetzt sehr häufig ein Baby auf dem Schoß hat :-) . Am liebsten ist es mir, wenn der Tisch auch so ein bisschen nett gedeckt ist. Sprich: Aufschnitt und Käse nicht einfach in der Packung auf den Tisch geschmissen, sondern auf einem Teller arrangiert, idealerweise mit ein bisschen Grünzeug oder Obst. Kerzenlicht und frische Blumen schaden auch nicht.

Ich versuche, ein bisschen darauf zu achten, mich halbwegs gesund zu ernähren. In der Schwangerschaft habe ich mich mehr oder minder an die “5-am Tag”-Regel gehalten (zu ausgeklügelteren Ernährungsplänen wäre ich geistig und organisatorisch nicht in der Lage gewesen). Die Massen an Obst, Gemüse und Studentenfutter, die ich mit ins Büro geschleppt habe, hatten den Vorteil, dass ich meinem Drang nachkommen konnte, quasi ständig zu essen. Auch wenn ich mal von einer Kollegin ernsthaft gefragt wurde, ob ich verreisen wolle, als sie mich mit meiner ganz alltäglichen Provianttasche im Treppenhaus angetroffen hat.

Jetzt in der Stillzeit ist mein Hunger ähnlich präsent. Irgendwie nehme ich mir nicht immer die Zeit, wirklich fünf Portionen Obst und Gemüse einzuplanen, einzukaufen und essfertig vorzubereiten. Ich versuche allerdings, immer irgendein Snackgemüse wie Minigurken, Radieschen oder Cocktailtomaten parat zu haben. Aber Studentenfutter kann ich langsam nicht mehr sehen :-) Deswegen bin ich froh, diese gesündere Alternative zu Schokomüsli gefunden zu haben. Denn das war in letzter Zeit eine sehr gern genommene schnelle Zwischenmahlzeit zu quasi jeder Tages- und Nachtzeit.

Hat man erstmal alle Zutaten parat, ist die Zubereitung für eine größere Menge ziemlich einfach.

Knusperschokomüsli (nach diesem Rezept, gefunden über stepanini)
Zutaten:
300g Haferflocken
200g Buchweizen
65g Kokosnussflocken
eine Hand voll Walnüsse
½ Tl Salz
80ml Ahornsirup
75g Kokosfett (ich habe Palmin genommen, im Ursprungsrezept steht Kokosöl (coconut oil). Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das was anderes ist, mit Palmin hat’s aber super geklappt)
1 Pkch. Vanillezucker
50g Kakaopulver (Backkakao natürlich :-)

Ofen auf 175°C vorheizen.

Haferflocken, Buchweizen und Kokosflocken in einer großen Schüssel mischen. Eine Hand voll Walnusskerne grob zerbrechen und untermischen (im Originalrezept waren es 125g Haselnüsse).

Kokosfett in einem kleinen Topf schmelzen lassen, dann Ahornsirup, Salz, Vanillezucker und Kakaopulver dazugeben und gut verrühren. Das Ganze zu den anderen Zutaten in die große Schüssel geben und gut vermengen.

Das Gemisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ein bisschen festdrücken. 10-15 Minuten backen, dann gut durchrühren/umschichten. Nochmal 10 Minuten backen und dabei so alle drei Minuten wieder umschichten.

Kurz abkühlen lassen, dann kann es schon mit dem Knuspern losgehen :-)

Angesichts der Knusprigkeit und dem sehr schokoladigen Geschmack bleibt zu sehen, ob bis zum nächsten Frühstück noch was da ist…

IMG_5094b

Himbeer-Buttermilchkuchen für liebe Gäste

Geschrieben in Baking, Freunde von Anna am 01. May 2014
IMG_5010_b
IMG_5023b
IMG_5025b

Das Rezept ist übrigens ein alter Favorit :)