Barmbeker Weisheit zum Wochenende ;-)

Geschrieben in nur so, 100 Gründe für Hamburg von Anna am 29. November 2013
IMG_3013_b
IMG_3014_b
IMG_3015_b

Eva schreibt: Meine Familie

Geschrieben in Eva, Aus Evas Fotoalbum von Eva am 28. November 2013
10 Meine Familie
In der Schule sollten wir für das Fach “Grundlagen therapeutischer Kommunikation” ein Bild unserer Familie malen. Diese Aufgabe gehört in den Bereich ausdruckszentriertes Malen. Man setzt sich dabei mit sich selbst auseinander und kann dazu beitragen herauszufinden, was einem wichtig ist, was die eigenen Werte sind, was man für Rollenbilder hat etc.
Nun bin ich mal sehr gespannt, was wir nächste Woche noch dazu besprechen werden und was mein Bild über mich preisgibt :-). Erster Schritt wird sein, zu beschreiben, was man sieht. Was siehst du? :-)

Meine neue Schwimmtasche

Geschrieben in Crafting von Anna am 27. November 2013
IMG_3102_b.jpg

Vor ein paar Wochenenden war der Stoffmarkt Holland mal wieder in Hamburg. Steffi und ich hatten uns wiederum einige Wochen vorher schon fest verabredet, dort gemeinsam hinzugehen. Also hatte ich mir schon einen Plan gemacht, was ich dort gerne kaufen würde. Dieser Markt bietet nämlich eine ziemliche Reizüberflutung. Manche reagieren darauf, indem sie mit Bergen von Tüten heimkehren. Ich reagiere darauf meistens dadurch, dass ich am Ende gar nichts kaufe. Merit würde hier verwundert den Kopf schütteln - aber andererseits kennt sie mich ja nun auch schon lang genug, um sich über dieses Verhalten vielleicht nicht mehr zu wundern ;-)

IMG_3099_b.jpg

Mein Plan war also, 1) nach hübschen Flanellstoff für einen Babyschlafsack Ausschau zu halten (leider habe ich dann auf dem Markt nix gefunden, das auch nur annähernd so niedlich war wie das hier) und 2) Wachstuch für eine Schwimmbadtasche für mich zu kaufen. Für Wunsch Nummer zwei wurde ich beim tollen Stand von Kiseki fündig, wo es vor allem japanische Stoffe gab. Nach ausführlicher Beratung mit Steffi und Niklas (der geschlechtsbedingt übrigens einen echten Sonderstatus auf diesem Markt zu haben schien) habe ich mich für ein ganz niedliches Katzenmuster entschieden. Es gab auf diesem Markt soo viele “niedliche” Muster, aber kein einziges hat mich so sehr angesprochen wie diese Kätzchen. Also mussten sie mit. Auf Niklas’ Rat hin habe ich mir dann noch ein Set aus breitem Gurtband und dazugehörigen Metall”ösen” gekauft.

IMG_3098_b.jpg

Für das Nähen der Tasche hatte ich noch ein bisschen Zeit, das nächste Mal zum Schwangeren-Aquafit-Kurs bin ich aufgrund unseres Köln-Trips erst zwei Wochen nach dem Markt gegangen. Vorher habe ich mich online noch nach Tipps zum Nähen mit Wachstuch umgeschaut und fand diese Seite von Pattydoo sehr hilfreich. Besonders die Tipps, eine nicht zu kurze Stichlänge zu wählen, Büroklemmen statt Stecknadeln zu nutzen und beim Kleben des Stoffs am Nähmaschinenfüßchen einfach Backpapier zwischen zu legen, haben sehr geholfen.

IMG_3096_b.jpg

Im Prinzip habe ich das Wachstuch nur nach Gefühl zugeschnitten (sprich ohne Schnitt, sehr wohl aber mit Lineal und Schneidematte), die oberen Kanten der späteren Tasche einmal nach innen umgeschlagen und mit Zickzackstich festgenäht, dann beide Stücke rechts auf rechts an drei Seiten zu einem Beutel zusammengenäht, einen Boden nach diesem einfachen Prinzip genäht, die Tasche umgenäht und dann meinen Gurtträger angenäht.

IMG_3100_b.jpg

Zum richtigen Einfädeln und Festnähen des verstellbaren Trägers habe ich dieses Tutorial von launeland konsultiert.

IMG_3097_b.jpg

Es hat alles ziemlich gut geklappt, ging schnell und ich bin sehr zufrieden mit meiner schönen Tasche. Ich hatte absolut nicht den Anspruch, dass sie perfekt wird und der tolle Stoff reißt sowieso alles wieder raus ;-) Der Boden könnte vielleicht etwas breiter sein und eine kleine Innen- oder Außentasche für Shampoo und Co. wäre auch nicht schlecht, genauso wie ein Druckknopf zum Verschließen, aber das lässt sich ja notfalls noch alles nachrüsten. Den Praxistest sowohl im Schwimmbad als auch als Einkaufstasche hat sie auf jeden Fall schon super bestanden :-)

IMG_3095_b.jpg

Eva schreibt: Für eine ganz besondere Freundin

Geschrieben in Eva von Eva am 26. November 2013
Janina Geburtstag
Morgen hat meine allerliebste Lippstadt-Freundin Janina Geburtstag. Aber für sie ist eigentlich schon Geburtstag, denn sie ist ja in Neuseeland und uns damit 12 Stunden voraus. Deswegen poste ich diesen Gruß bereits jetzt. :-)
.
Liebe Nini,

ich hoffe, unsere SMS ist angekommen! Feier schön und lass es dir richtig gut gehen. So ein sommerlicher Geburstag ist schließlich was tolles. Ich bin mir sicher, Lisa beneidet dich ein bisschen darum. Erstens, weil du in Neuseeland bist :P, und zweitens, weil sie es immer schade fand, dass sie im Winter Geburtstag hat und nicht draußen feiern kann, wie ich.

Ich denke heute (und morgen, man ist das kompliziert) jedenfalls an dich und hoffe, du hast es schön dort. Aber ich freue mich auch darauf, nächstes Jahr wieder mit dir feiern zu können.

Du bist eine ganz besondere Freundin für mich, aber das weißt du bestimmt schon!
- Du hast ein Jahr lang das Büro mit mir geteilt und wusstest auf jede Rechtschreib-Frage eine Antwort.
- Du hast meinen Musik-Geschmak ganz wesentlich geprägt.
- Du hast mit mir Eis am Jungfernstieg gegessen und Leute beobachtet.
- Du hast dir mit mir das Hotelzimmer in München geteilt und über Gott und die Welt geredet.
- Du hast dich mit mir kaputt gelacht, egal ob es um den Klobus oder den Bürohengst ging.
- Du hast mir deine Stadt gezeigt und mich dort willkommen geheißen.
- Du hast mir mir über so vieles gesprochen, Geheimnisse mit mir geteilt und mir immer zugehört.
- Du hast mir Tim vorgestellt!
- Du hast mir ein Stückchen deiner Familie geschenkt und ich darf so vieles mit euch machen.
- Ich habe so viele schöne Momente mit dir erlebt.

Danke, dass es dich gibt!

Eva

Eva schreibt: Mittags-Nebel

Geschrieben in Eva, Aus Evas Fotoalbum von Eva am 26. November 2013
9 Nebel mittags
Brrr, so eine kalte, feuchte, graue Suppe. Vormittags hatte noch so schön die Sonne geschienen und ich konnte in der Pause meine Vitamin-D-Vorräte auffüllen.Und dann, passend zum Schulschluss, als ich wieder nach Hause radeln wollte, so ein Nebel! Das war schon ein bisschen gespenstisch. Durchs Feld zu fahren und irgendwann nichts mehr zu sehen außer weißer, wabernder Schwaden…

Eva schreibt: Haaambuuurg

Geschrieben in Eva, Aus Evas Fotoalbum von Eva am 22. November 2013
8 Hambuuurrrg
Unser Jubelruf wird noch heute wieder ertönen, wenn Tim und ich auf dem Weg in die schönste Stadt der Welt das rote Schild passieren. Bis gleich!!!! :-)
nächste Seite »