Ersatzmütze

Geschrieben in Crafting von Anna am 31. March 2009

Irgendwo hier

IMG_1807b.jpg

habe ich irgendwie diese Mütze

sweet clementine hat 005b.jpg

verloren.Vielleicht, als ich nahe dieser eingeschneiten Bank

IMG_1816b.jpg
auf diesem Weg
IMG_1818b.jpg
ausgerutscht und hingefallen bin?

Hier

IMG_1815b.jpg

hatte ich sie noch (und sah trotzdem ganz schön, na ja, sagen wir mal blässlich aus, auch wenn mir zuerst ein Wort eingefallen ist, das mit einem anderen Buchstaben anfängt).

Wie auch immer, Ersatz musste her. Wie gut, dass ich noch genug von der Wolle zuhause hatte. Also habe ich gestern abend vergeblich versucht, eine Mütze anzufangen (meine Zählfähigkeit hatte mich temporär verlassen). Heute morgen habe ich es dann noch einmal probiert. Und bis jetzt bin ich so weit gekommen:

slouchy hat 005b

Ich bin mal gespannt, wann und wo ich die dann verliere…

Ohne Worte…

Geschrieben in Daniel von Anna am 31. March 2009
Daniel hat sich einen Tisch gebaut

Ein italienischer Abend

Geschrieben in Reading, Cooking, Eating von Anna am 26. March 2009

Gestern habe ich mich dazu gezwungen, meine chronische Geizigkeit zu überwinden. Ich sage euch, das ist nicht so einfach wie es klingt. Mama wird mich für dieses Geständnis wieder aufziehen, aber das kann ich verkraften :-) Hier die Resultate meiner Bemühungen:

Ich habe in einem Second-Hand-Buchladen einen Donna-Leon-Roman gekauft (obwohl ich mir immer sage, dass ich Bücher nicht kaufen brauche, da ich sie schließlich auch aus der Bücherhalle ausleihen könnte. Was mich dazu bewogen hat, das Buch trotzdem zu kaufen, war, dass 1. “unsere” Bücherhalle in Barmbek seit Monaten kein Donna-Leon-Buch in Englisch hat, wenn ich dorthin gehe - und auf Deutsch lese ich die nicht und 2. das Buch nur drei Euro kostete (also nicht viel mehr als die Zeitschrift, die ich relativ regelmäßig kaufe) und 3. ich so gerne mal wieder eins ihrer Bücher lesen wollte).

pizza 006b.jpg

Außerdem bin ich nicht zu Penny gegangen, um die Zutaten für mein Abendessen zu kaufen. Sondern zu einem teureren Supermarkt und habe italienische gehackte Tomaten, einmal Büffelmozzarella (zugegeben, reduziert) und einmal Bio-Mozzarella sowie eine Packung gemischter Blattsalate (auch Bio) und ein sauteures Glas Oliven (dafür aber auch echte schwarze (nicht gefärbt), gesalzen und getrocknet, und nicht diese schlabberigen in Lake eingelegten Dinger) gekauft. Ich war besonders gespannt, wie der Salat schmecken würde, nachdem Lisa uns letztens von einem Testessen mit Bio- und Nicht-Bio-Produkten erzählt hatte, wobei die Biosachen geschmacklich deutlich besser abgeschnitten hatten.

pizza 005b.jpg

Zuhause angekommen, habe ich mich dann daran gemacht, mir eine supersimple Pizza zuzubereiten. Es war einfach schön, in der Küche zu stehen und den Pizzateig geschmeidig zu kneten und dann die Zeit, die er zum Gehen brauchte, zu nutzen um die Tomatensoße zu kochen, den Mozzarella abzutropfen und zu schneiden und den Salat zu waschen. Dabei habe ich übrigens das hier zwischen den Rucola-, Spinat- und Salatblättern gefunden:

pizza 003b.jpg

Ein Sauerkleeblatt :-) Geschmacklich haben mich alle Bestandteile des Salats sehr überzeugt, sodass ich mich nicht über “herausgeschmissenes Geld” ärgern musste ;-)
Ich habe dann meinen Teig möglichst dünn ausgerollt, mit der superleckeren Tomatensoße bestrichen (ich bilde mir ein, dass sie aufgrund der italienischen Tomaten tatsächlich besser schmeckte ;-), den Mozzarella und die Oliven (die ihren Preis für mich absolut wert waren) darauf verteilt und noch mit ein klein wenig Olivenöl beträufelt.

pizza 007b.jpg

Nachdem ich später die fertige Pizza noch mit frischen Basilikumblättern bestreut hatte, habe ich mich an den Esstisch gesetzt, habe meinen in Venedig spielenden Roman gelesen und Pizza und Salat gegessen, soviel ich wollte. Perfetto :-)

pizza 010b.jpg

Alles Gute zum Einzug!

Geschrieben in Daniel, Freunde von Anna am 25. March 2009
Home is where your heart isneu

Eine kleine Karte, die ich für Jan und Jojo “gebastelt” habe. Der gleiche Satz steht auf einer Karte, die wir von Moni zum Einzug bekommen haben und die ich so gerne mag.
Am Samstag haben wir Jan und Jojo bei ihrem Umzug in ihre erste Wohnung geholfen - eine perfekte Gelegenheit, für ein bisschen Arbeit Unmengen an Nudelsalat und Kuchen abzustauben ;-)

Ich weiß noch, wie aufregend und schön es war, mit Daniel zusammenzuziehen. Ich erinnere mich noch an einen Abend, an dem wir uns im noch völlig leeren Schlafzimmer (vor dem Umzug) auf unseren wunderschönen neuen sonnengelben Teppich gelegt haben. Wir lagen da einfach nur Hand in Hand und waren glücklich :-)

Wie gut, dass ich sagen kann, dass ich immer noch so furchtbar glücklich bin, mit meinem Daniel zusammenzuwohnen. Ich mag sehr sehr gerne nach hause kommen, wenn er schon da ist (wenn nicht, dann auch, aber wenn er da ist, ist es doch noch tausendmal besser :-)

Ich wünsche Jojo und Jan, dass es ihnen in ihrer gemeinsamen Wohnung genau so gut gehen wird :-) Auch wenn sie wie wir keine Spülmaschine haben, ha!

Ein kleines Strickexperiment

Geschrieben in Crafting von Anna am 23. March 2009

Colour for a rainy day :-)

little hearts bag 001b

Heute morgen habe ich die letzten Fäden meines kleinen Freestyleprojekts vernäht. Besonders die Farbkombination gefällt mir außerordentlich gut. Das Beutelchen selber ist ein bisschen “schief und krumm”, aber das stört mich nicht so sehr.  Hier ist der Text, den ich in meinem Ravelry-Profil (ich heiße Schwertfisch, wie auch sonst ;-) dazu geschrieben hab:

little hearts bag 003b
My mother in law recently gifted me with a bag full of cotton yarns in a great variety of colours - mostly one or maybe two skeins per colour. Inspired by this wonderful gift, I wanted to try out an easy fair isle/stranded knitting design. As I couldn’t really find a project fitting my stash and my nonexistent fair isle skills, I decided to knit a small drawstring bag. For the fair isle part I used a design from a vintage German knitting book. We will see what I’ll end up with :-)

Update: Finished :-) Although the overall look of the bag is a little crooked, I like it a lot. I am totally in love with the colours and I adore the little drawstring. It was the perfect project for a first experiment with colour.

Ich weiß noch nicht ganz genau, was ich darin aufbewahren will, aber bestimmt findet sich bald etwas :-)

little hearts bag 004b

Sunday Sun brought to you from Switzerland

Geschrieben in Travelling von Anna am 22. March 2009
IMG_1794b.jpg
IMG_1797b.jpg
IMG_1811b.jpg
IMG_2011b.jpg
IMG_1983b.jpg
IMG_1994b.jpg
Again a picture post - I am such a lazy daisy lately ;-)
IMG_1798b.jpg
IMG_1988b.jpg
IMG_1947b.jpg
IMG_1821b.jpg
Ach, Champéry, tu es si beau… (war das richtig, Melly? :-)
nächste Seite »