Comfort food and wedding planning

Geschrieben in Cooking, Wedding von Anna am 23. September 2008

Am Wochenende waren Daniel und ich auf dem Leiterwochenende unseres Pfadfinderstamms, das sehr intensiv und dadurch sehr anstrengend war. Wir haben über die neuen Leitungsteams für dieses Jahr diskutiert und es hat einfach seeehr lange gedauert. Gestern dann waren wir mehrere Stunden im Haus meiner Eltern, um das große Wohnzimmer dazu zu nutzen, unsere zwei Hochzeitstänze zu üben. Von dort aus bin ich direkt zur Gruppenstunde gefahren. Die letzte mit Zak im gleichen Leitungsteam! Ich glaube, so richtig habe ich das noch nicht realisiert… Immerhin haben wir SIEBEN Jahre zusammen geleitet. Als ich dann abends nach hause kam, rief Steffi an und wir haben noch etwa 40 Minuten telefoniert. Also hatte ich die letzten Tage kaum Zeit, mich Schwertfisch zu widmen. Dafür bekommt ihr heute einen kurzen Bericht im Stenostil über all die kleinen Details, die heute meinen Tag ausgemacht haben.

aufgestanden um 8 (konnte nicht mehr schlafen… bin halt doch aufgeregt :-)

im Internet nach Fotos von Frisuren gesucht, die ich am Samstag meiner Friseurin zeigen kann

Daniel geweckt, gefrühstückt

gemeinsam mit unserem Fotografen telefoniert, um Details und Zeitplan abzusprechen

Daniel zur Arbeit
Jan angerufen, um ihn zu fragen, ob er bei den Portraitfotos assistiert. Nur, um mir anzuhören, dass ich ihn das schon längst gefragt hätte und er bereits zugesagt hat *g*

Fürbitte für die Messe geschrieben

“Packliste” für Samstag morgen geschrieben

Termin zum Haareschneiden bei der Friseurin ausgemacht, die mich auch am Samstag frisieren und schminken wird (das übrigens nur zufällig, nicht, dass es hier so wirkt, als würde ich heute irgendwie planvoll agieren :-)

Zutaten für ein absolutes Kinderessen gekauft - Nudeln mit Tomatensoße mit Würstchen so wie sie meine Mama früher immer gekocht hat. Wenn ich ein Beruhigungsessen/Comfortfood benötige, koche ich dieses Gericht :-)

comfort food and weddingplanning

auf dem Foto kann man übrigens auch ein Teil meiner Packliste erkennen.Haare schneiden lassen (das war sehr angenehm, weil ich schon den ganzen Tag sehr hippelig war und es mir sehr gut tat, einfach “betüdelt” zu werden)

New hair1

Lauter kleine Sachen gekauft, die ich noch für Freitag und Samstag brauchte: Rasierklingen, Haarklammern, Strumpfhose und Beruhigungstee ;-) Ich habe jetzt schon eine Tasse getrunken und fühle mich sehr, sehr ruhig und ziemlich schläfrig. Gut, oder? :-)

Comfort Food gekocht und gegessen

endlich die Einladungen an Elli und Jule zur Post gebracht (und hab mich getraut, nach hübschen Briefmarken zu fragen ;-)

Was ich heute noch machen will:

Sitzplan für unsere Dekofee abmalen und abschreiben

eventuell Platzkärtchen basteln

What I have been up to in the last couple of days

Geschrieben in Daniel, Crafting, Baking, Familie, Freunde, Wedding von Anna am 18. September 2008

Kürbisküchlein backen

Kürbisküchlein
Kürbisküchlein2

Sehr schlechte Laune haben (Montag)

gute Laune haben (Dienstag)

einen Friseur für die Hochzeit finden

Ein Orga-Nachmittag zur Hochzeit mit Daniel

Tanzstunde mit Daniel bei meinen Eltern im Wohnzimmer

Orga-Abend mit Eltern und Trauzeugen und meinen Schwestern zur Hochzeit - lang aber auch sehr hilfreich! Danke an euch, dass ihr uns so viel helft!

Treffen mit unserem Pfarrer, um den Trauungsgottesdienst zu besprechen

Geburtstagsmuffins für Daniel backen (auf die letzte Minute)

ein neues, kleines Strickprojekt anfangen (nein, keine Babyjacke :-)

Scarflet

Versuchen, mein Schleier fertigzustellen. Vorerst gescheitert :-)

mit Daniel Platzkärtchen basteln

Eine Brosche für mein Standesamtoutfit kaufen

Interessiert das überhaupt irgendjemanden? :-) Ich hab bestimmt noch andere Sachen gemacht, aber die oben genannten fielen mir spontan ein. Ganz schön viel Hochzeitskram, was? Na ja, es sind ja auch nur noch 9 Tage (iiek).

Henris Jacke

Geschrieben in Crafting von Anna am 15. September 2008
Henris Jacke 1

Gestern haben Daniel und ich endlich Florian, Kira und Henri besucht, schließlich mussten wir uns das neue Familienmitglied ja mal angucken! Henri ist ausgesprochen niedlich, und vor allem noch soo winzig! Wir haben ja Amelie zum Vergleich, die mit ihren fast sieben Monaten einfach schon viel größer ist. Und weil ich gestern auch endlich mein Geschenk überreichen konnte, kann ich euch nun zeigen, was aus diesen Knäulen hier

New Project3.jpg

letztendlich geworden ist:

Henris Jacke 2
Henris Jacke 3

Die Jacke hatte ich bereits ein, zwei Wochen vor der Geburt fertiggestellt. Irgendwie hatte ich gedacht, ich würde länger brauchen. Ich bin ein bisschen stolz auf sie, da sie mir persönlich sehr gut gefällt. Mal sehen, ob sich wieder ein anonymer Kommentator findet, der seine Meinung dazu abgibt :-) Florian und Kira fanden sie auch schön, zum Glück. Übrigens waren die Knöpfe nahezu so teuer wie die Wolle… Also falls mal jemand Knöpfe zu verschenken hat, ich nehm sie gerne :-) Die Anleitung habe ich übrigens von hier, das Garn, das ich benutzt habe, ist Lana Grossa New Cotton (60% Baumwolle, 40% Microfaser, 50g ca. 140 m), Nadelstärke 3,75mm und 4mm, falls das irgendjemanden interessiert. Das Jäckchen war sehr angenehm zu stricken, hat sehr viel Spaß gemacht. Ich habe dabei gelernt, Perlmuster zu stricken und eine Knopfleiste anzustricken. Gibts noch ein Baby, das vielleicht ne neue Jacke braucht? :-)

Merits Geburtstagsgeschenk…

Geschrieben in Crafting, Freunde von Anna am 14. September 2008
Merits Tasche 04

wurde ungefähr 30 Minuten später fertiggestellt, als wir eigentlich bei ihrer Feier erscheinen sollten. Jaja, diese Nähprojekte kriegen dich meist auf der Zielgeraden mit zuende gehendem Nähgarn, abgebrochenen Nadeln, zu kleinen Öffnungen zum Wenden, abgerissenem Faden… Es verwundert mich immer wieder, wie viel Zeit so ein kleines Projekt frisst.

Merits Tasche 03
Merits Tasche 02

Das mag aber auch daran liegen, dass meine Kreationen meist Unikate sind und ich deshalb keine Routine entwickeln kann :-) Wie auch immer, das Geschenk hat ihr gefallen - und die anwesenden Freundinnen dachten erst, ich hätte die Tasche gekauft und nicht etwa selbst genäht :-) Dabei könnte ich euch mindestens 5 “flaws” aufzählen, an denen man das sofort erkennen kann…

Merits Tasche 01

Dieses kleine Nähprojekt hat mich in den letzten Tagen ein bisschen vom Hochzeitsstress abgelenkt und das war sehr willkommen :-)

Ein mysteriöses Paket…

Geschrieben in Freunde, Wedding von Anna am 12. September 2008

… wurde uns Mitte August zugestellt. Ich ging zuerst davon aus, dass es sich um Foto- beziehungsweise Computerequipment für Daniel handelte, aber welcher Onlineversand verpackt seine Sendungen in Schweinske-Papier? Auf dem Absender standen Namen und Adresse meiner Eltern, aber die Handschrift stimmte nicht. Keiner meiner Eltern hatte diesen Absender geschrieben, das war schon einmal klar. Als wir das Päckchen neugierig öffneten, lag darin ein getippter Brief und vor allem waren darin ganz viele Briefumschläge, die durchnummeriert zu sein schienen. Der Brief erklärte, dass das Paket nicht von meinen Eltern stamme, sondern von “netten Leuten”. Bei den Briefumschlägen handele es sich um einen Hochzeitsvorfreude-Kalender, der uns die letzten 36 Tage bis zu unserer Hochzeit täglich begleiten würde.

Vorfreudekalender1

Wir haben uns sehr gefreut, dass jemand sich so viel Mühe für uns gemacht hatte und waren natürlich auch sehr neugierig, wer denn der wirkliche Absender war. Eva hat ein wenig dedektivische Arbeit betrieben und auch der Inhalt hat uns später auf die sehr wahrscheinlichen Absender gebracht, aber ganz genau wissen wir es natürlich nicht :-)

Vorfreudekalender3

Als ich von meinem Sommerlager zurückkam, hatte Daniel den Kalender schon im Wohnzimmer aufgehängt und seitdem öffnen wir jeden Tag einen Umschlag. In den Umschlägen sind jeweils eine kleine Smarties-Packung, mit einem Foto von uns oder nur einem von uns und einem Spruch. Ich bin immer ganz gespannt, was für einen Spruch wir am nächsten Tag finden werden! Meine Favoriten bis jetzt:

“An meine Haut lasse ich nur Wasser und DD”
“The early birdwatcher catches the Daniel”

Vorfreudekalender4
Vorfreudekalender5

Zehn schöne Dinge

Geschrieben in nur so von Anna am 10. September 2008

Inspiriert von Soulemama heute ein Post über zehn Dinge/Ereignisse/Personen, die mich diese Woche glücklich machen

1. Das wunderbare Spätsommer-Frühherbst-September-Wetter. Die Sonne, die morgentlich kühle Luft, die sich tagsüber so weit aufwärmt, dass man trotzdem noch gerne draußen Eis essen mag, das schöne Licht am Abend… Der September ist einfach mein Lieblingsmonat

Dresden 125.jpg

2. Ein Treffen mit Pfadfinderfreunden, Lagerfeuer und Stockbrot, das einfach schön, entspannt und gemütlich war, mit vielen Gesprächen und schweigendem Ins-Lagerfeuer-Gucken

3. Ein Hotel für unsere Mini-Hochzeitsreise nach Rügen aussuchen. Ich hatte Papa gefragt, ob er Lust hätte, für uns die Reise zu planen und zu buchen und so erhielten wir vor kurzem zwei Links zu Hotels zugeschickt und wir sollten uns entscheiden, welches er buchen soll. Was für eine entspannte Art, Urlaub zu planen! ;-) Bevor seine mail kam, hatte ich kaum eine Vorstellung von unserer Reise, jetzt freue ich mich schon riesig darauf!

4. Die Erdbeerpflanze auf unserem Esstisch, die sogar schon einen Ausleger bekommt. (Die anderen scheinen sich irgendwelche Milben eingefangen zu haben, hat jemand von euch schlaue Tipps zur Bekämpfung?)

5. Der Hochzeits-Vorfreude-Kalender, den wir anonym zugeschickt bekommen haben (der verdient aber einen eigenen Beitrag)

Vorfreudekalender2

6. Ich habe herausgefunden, in welche Richtung ich klamottenmäßig fürs Standesamt gehen möcht. Hier eine erste Idee:

Standesamt-Inspiration

- dies bedingt Punkt 7:7. eine Verabredung zum Shoppen mit Kerstin am Freitag

8. Das Herumwerkeln an Merits Geschenk (mehr dazu, wenn es fertig und verschenkt ist)

9. Daniel :-)

f376327

10. Den “armen Heinrich” übersetzen und dabei wissen, dass ich gerade pflichtbewusst für meine Klausur lerne

nächste Seite »